Mit großformatigen Plakaten kündigt der Toom-Baumarkt in Schwerte seine Neueröffnung für den 8. März an, hier an der Kreuzung Runde Ecke an der B236/Béthunestraße.
Mit großformatigen Plakaten kündigt der Toom-Baumarkt in Schwerte seine Neueröffnung für den 8. März an, hier an der Kreuzung Runde Ecke an der B236/Béthunestraße. © Reinhard Schmitz
Corona in Schwerte

Warum der Toom-Baumarkt eine Eröffnung ankündigt, die nicht stattfindet

Wer auf der B236 durch Schwerte fährt, entdeckt das Werbeplakat. Großformatig kündigt der Toom-Baumarkt seine Neueröffnung für den 8. März an. Man sollte sich aber nicht zu früh freuen.

Den Heimwerkern kribbelt´s in den Fingern. Mit jedem Strahl der Frühlingssonne wird die Ungeduld größer. Man möchte endlich loslegen, Terrasse und Haus auf Vordermann bringen. Da kommt das großformatige Plakat gerade richtig, das auf die Tafel an der Béthunestraße/B236 geklebt wurde. Tausende Autofahrer, die an der Kreuzung an der Runden Ecke vorbeifahren, lesen die Botschaft: Der Toom-Baumarkt in Schwerte kündigt seine Neu-Eröffnung für den 8. März an. Gibt es jetzt endlich wieder alles Material für die Projekte zu Hause, das während des nicht enden wollenden Corona-Lockdowns so schmerzlich vermisst wurde? Man sollte sich nicht zu früh freuen.

Geplante Werbung konnte nicht mehr gestoppt werden

Der Baumarkt wurde Ende 2020 aufwendig umgebaut

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.