Was am Dienstag in Schwerte wichtig wird: Einschnitte bei Deutsche Nickel

Schwerte kompakt

Weniger Urlaubsgeld, weniger Weihnachtsgeld - und auch die Chefs sollen auf etwas verzichten. Das gilt bei der Deutschen Nickel in Schwerte. Außerdem: Waldbrand-Gefahr und Uhr-Probleme.

Schwerte

, 02.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Was am Dienstag in Schwerte wichtig wird: Einschnitte bei Deutsche Nickel

Der Stau auf der B236 wird immer schlimmer. © Paulitschke

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Sonne und Wolken im Wechsel - so sieht es am Dienstag aus. Es wird weiter etwas kühle. Nach 12 Grad am Morgen steigt das Thermometer bis zum Nachmittag auf 16 bis 21 Uhr. Gegen Abend wird es tendenziell heiter, am Abend wolkiger bei etwa 10 Grad.

Das können Sie am Montag in Schwerte und Umgebung unternehmen:

  • Für Tabu-Brecher: „Krankheit, Sterben und Tod - da gibt es nichts zu lachen, oder?“ So der Titel eines Vortrags von Harald-Alexander Korp ab 19.30 Uhr in der Rohrmeisterei. Versprochen: Es geht auch bei diesem Thema um Humor.

  • Für Hippie-Fans: „Symphonic Woodstock“ bringt das WDR-Funkhausorchester ab 20 Uhr ins Parktheater auf die Alexanderhöhe in Iserlohn.

  • Für Musikfans: Im Tortuga an der Morgenstraße 15 in Unna präsentieren Roots & Beer sowie United Ghots ab 20 Uhr Musik der Richtungen New Wave, Shoegaze, Krautrock und Post Punk.

Hier wird geblitzt

  • Die Polizei blitzt in Unna und Werne, ohne aber die genauen Orte zu verraten.
  • Der Kreis Unna blitzt in Fröndenberg an der Springstraße (Tempo 30), Auf dem Spitt (30) und an der Graf-Adolf-Straße (30).
  • In Hagen sind Am Berghang, Dolomitistraße, Berliner Straße und Hindenburgstraße dran.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Schwerte aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Passanten müssen auf die Straße ausweichen

So will Dieter Schmikowski das Gehweg-Problem an der Wandhofener Straße bekämpfen