Was am Donnerstag in Schwerte wichtig ist: Rote Streifen sind bald Geschichte

Schwerte kompakt

Die roten Streifen in der City werden entfernt. Um die 300 Schafe wurden am Dienstag durch Westhofen getrieben. Und: Wegen der Impfungen ändert sich die Altersstruktur der Covid-Patienten.

Schwerte

, 18.03.2021, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das sollten Sie am Donnerstag wissen:

  • Gefährlich und rechtlich nicht eindeutig: Die Kritik an den roten Fußgängerüberwegen in der City war von Anfang an massiv. Jetzt reagiert das Ordnungsamt. (RN+)

  • Für das Blök-Konzert gab es kein Abstandsgebot. Dicht an dicht zwängten sich 300 Schafe über die Haupteinkaufsstraße von Schwerte-Westhofen. Die Herde hatte dabei sogar kirchlichen Beistand. (RN+)

  • Ein 30-Jähriger Schwerter ist an den Folgen von Corona gestorben. Das ist eine Ausnahme, sagt der Kreis. Aber die Altersstruktur der Covid-Patienten ändert sich – auch wegen der Impfungen. (RN+)

Das Wetter am Donnerstag:

Am Morgen wird es in Schwerte nebelig und die Temperatur liegt bei 0 Grad. Tagsüber bleibt es bewölkt und die Temperaturen liegen zwischen 2 und 6 Grad. In der Nacht klart es auf und die Temperatur fällt auf -1 Grad.

Hier wird am Donnerstag geblitzt:

  • In Schwerte wird an der Friedhofstraße (hier ist Tempo 30 erlaubt) und an der Heidestraße (30) kontrolliert.
  • In Holzwickede blitzt es an der Sölder Straße (30) und an der Vincenz-Wiederholt-Straße (50).
  • Die Stadt Iserlohn kontrolliert in Hennen, Kalthof und Rheinen.
  • In Hagen wird die Geschwindigkeit an folgenden Straßen kontrolliert: Bergstraße, Eppenhauser Straße, Wiesenstraße, Holthauser Straße und Im Weinhof.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Schwerte aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt