Wehen verhinderten die Fahrt mit der Gustloff

HENNEN Die Todesfahrt der „Wilhelm Gustloff“ verpasste Helga Scheller durch eine glückliche Fügung. Auf jeden Fall dabei sein will die 62-Jährige jedoch, wenn das ZDF die größte Katastrophe der Seefahrt am Wochenende zum Thema eines historischen Zweiteilers macht.

von Von Reinhard Schmitz

, 28.02.2008, 11:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Helga Scheller (62) hätte nie das Licht der Welt erblickt, wenn ihre Mutter wie geplant mit der Gustloff evakuiert worden wäre.Foto: Reinhard Schmitz

Helga Scheller (62) hätte nie das Licht der Welt erblickt, wenn ihre Mutter wie geplant mit der Gustloff evakuiert worden wäre.Foto: Reinhard Schmitz

Lesen Sie jetzt