Warnung vor Hitze, Starkregen und schwerem Gewitter in Schwerte

Redakteurin
In Schwerte soll es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ungemütlich werden: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Gewitter und Starkregen.
In Schwerte soll es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ungemütlich werden: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Gewitter und Starkregen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Mittwoch (20. Juli) am zweiten Tag in Folge vor der Hitze in Schwerte. Zwar werden keine Spitzenwerte vom gestrigen Tag (37 Grad) erreicht, aber immerhin werden es wieder bis zu 32 Grad.

Der DWD erwartet eine starke Wärmebelastung bis 19 Uhr. In Schwerte soll sich die Hitze bis zu einer Höhe von 400 Metern bemerkbar machen.

Gewitter und Starkregen in der Nacht zu Donnerstag

Für die Abendstunden, ab 22 Uhr am Mittwoch bis etwa 3 Uhr nachts, ist für Schwerte eine Akutwarnung vor Starkregen der Warnstufe „Orange“ ausgegeben worden. Mit bis zu 30 Litern pro Quadratmeter (l/qm) in einer Stunde wird gerechnet.

Im Laufe der Nacht zu Donnerstag (21. Juli) könne das Zusammenwachsen der Gewitter dafür sorgen, dass auch Regenmengen von 40 bis 60 l/qm in wenigen Stunden, lokal auch bis 80 l/qm in sechs Stunden nicht ausgeschlossen werden können, heißt es auf der Internetseite des DWD.

Neben Starkregen bei den Gewittern können auch starke bis stürmische Böen um 65 Kilometer pro Stunde und kleinkörniger Hagel dazu kommen. Der Deutsche Wetterdienst betont auf seiner Internetseite, dass die Begleiterscheinungen der Gewitter typischerweise sehr lokal auftreten und mit voller Intensität meist nur wenige Orte treffen.

In den kommenden Tagen soll es dann wieder kühler werden. Am Freitag und Samstag werden Temperaturen zwischen 22 und 24 Grad bei Sonnenschein erwartet. Am Sonntag wird es wieder wärmer bei bis zu 30 Grad.