Wie bereitet sich das Elsebad Schwerte auf die extreme Sommerhitze vor?

rnMitarbeiter im Einsatz

Wenn der Himmel wolkenlos ist und die Sonne brennt, sind die Freibäder die letzte Zuflucht. Und am Mittwoch und Donnerstag soll es richtig heißt werden. Was kommt auf das Elsebad zu?

Ergste

, 24.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Moh Ansari drehte am Dienstagmorgen entspannt sein Runden um das Becken des Elsebades. Es stehen die ersten heißen Tage der Sommerferien bevor, und der Schwimmmeister sieht sich und seine Mitarbeiter gut vorbereitet. Diese Redaktion fragte was er für die heißen Tage erwartet.

? Wie reagiert das Elsebad personell auf die kommenden heißen Tage?

In dieser Woche sind vier bis fünf zusätzliche Schwimmmeister im Einsatz. Das Elsebad hat einen Pool ehrenamtlicher aber ausgebildeter Helfer, aus denen Moh Ansari schöpfen kann. Dank mehrerer Wetterapps weiß Ansari etwa eine Woche vorher, wie sich die Temperaturen entwickeln. Dementsprechend früh wird der Einsatz geplant.

? Wann wird es im Elsebad richtig voll?

Gleich morgens um 9.30 Uhr gibt es die erste Schlange an der Kasse. Zu den Stammgästen, den Frühschwimmern, gesellen sich an heißen Tagen die Familien, die einen ganzen Freibad-Tag geplant haben. 40 Meter war die Schlange am Dienstagmorgen lang, berichtet Moh Ansari. Ähnlich dürfte es am Mittwoch und am Donnerstag werden. Einen zweiten Besucher-Andrang erwartet das Elsebad gegen 13 Uhr. „Dann kommen die Schüler“, so Ansari. „Die schlafen vormittags noch.“ Zu dem Zeitpunkt wird sogar das zweite Kassenhäuschen geöffnet.

? Gibt es eine Besucher-Obergrenze, ab der die Tore geschlossen werden?

Nein. Der bisherige Besucherrekord in Moh Ansaris Amtszeit liegt bei knapp über 3000 Besuchern. Damit ist das Bad noch lange nicht ausgelastet. Deshalb gibt es kein festgelegtes Limit für den Besuchereinlass.

? Gelten bei besonders großem Andrang andere Regeln am Becken?

Nein. Es gelten die klassischen Regeln wie: Nicht vom Beckenrand springen, nicht seitlich vom Ein-Meter-Brett springen, Schwimmanfänger mit Schwimmhilfen sowie Ballspiele bitte nur im Nichtschwimmer-Becken. Moh Ansari wünschte sich auch, dass alle Badegäste sich Duschen, bevor sie ins Wasser gehen, aber das lässt sich nicht kontrollieren. Grundsätzlich ist das Becken in drei Zonen eingeteilt: Nichtschwimmer, eine Bahn für reine Schwimmer und der größte Teil für die Erfrischungs-Planscher.

? Wie übersteht man einen Hitzetag im Freibad?

Die Hitze macht laut Ansari vor allem dem Kreislauf zu schaffen. Er empfiehlt seinen Gästen, erst nach einem guten Frühstück ins Freibad zu kommen und während des Aufenthaltes immer viel zu trinken.

? Wie entwickeln sich die Wassertemperaturen bei diesem Wetter?

An Tagen über 30 Grad Hitze erwärmt sich das Wasser um 1,5 bis 2 Grad, berichtet der Schwimmmeister. Nachts kühlt sich das Wasser nur ab, wenn die Temperatur unter 15 Grad sinkt. Am Dienstag war das Wasser 24 Grad warm. Deshalb rechnet Ansari für Donnerstag mit 28 Grad. Bei erwarteten 38 Grad in der Sonne ist das aber immer noch erfrischend.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt