Wohin mit herabfallendem Laub? Das sollten Schwerter in diesem Jahr wissen

rnGrünentsorgung

Mit dem Herbst kommt zur Zeit auch jede Menge Laub auf die Straßen der Stadt zurück. Aber wohin damit? Wer ist für die Räumung zuständig? In Schwerte gibt es da eine Besonderheit.

Schwerte

, 20.10.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist Herbst und liegt bereits sehr viel herabgefallenes Laub auf dem Gehweg, auf den Straßen oder im Garten. Dabei gibt es einiges zu beachten, um unerwünschte Überraschungen zu vermeiden. Wir klären auf, was Schwerter - und vor allem Grundstücksbesitzer - in diesem Jahr bei der Beseitigung beachten müssen.

? Wie viele Laubbäume gibt es in Schwerte?

Eine belastbare Zahl dazu gibt es nicht. Den Großteil der Bäume im Stadtgebiet stellen aber die Laubbäume wie Eichen und Linden. Ein Baum trägt durchschnittlich etwa 25 bis 30 Kilogramm Laub, das dann früher oder später auf dem Boden landet.

? Wer muss das Laub räumen?

Grundsätzlich ist der Besitzer des Grundstückes, auf dem sich das Laub befindet, für die Entsorgung verantwortlich. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Laub vom Baum des Nachbarn stammt. Für die Gehwege sind die direkten Anwohner zuständig. Wer seinen Weg nicht räumt, muss mit Bußgeldern rechnen. Den öffentlichen Straßenraum befreien die Mitarbeiter des Baubetriebshofes vom Laub.

? Darf ich das Laub auf die Straße kehren?

Nein. Neben dem erhöhten Aufwand der Straßenreinigung besteht die Gefahr, dass die Gullys von den Blättern verstopft werden. Das Laub vom Gehweg muss von den Anwohnern aufgesammelt und sachgemäß entsorgt werden.

? Wohin mit dem Laub?

Da gibt es viele Möglichkeiten. Wer Laub in seinem Garten hat, kann ihn ganz einfach kompostieren - einen Komposter vorausgesetzt. Alternativ können damit Sträucher und Stauden bedeckt werden, um die Wurzeln vor Kälte zu schützen. Außerdem bieten Laubhaufen einen idealen Unterschlupf für Igel.

Wer keinen Garten besitzt, kann Laub vom Grundstück oder dem Gehweg auch in der Biotonne entsorgen. Zusätzlich stellt die Stadt Biomüllsäcke für drei Euro Gebühr zur Verfügung.

Wohin mit herabfallendem Laub? Das sollten Schwerter in diesem Jahr wissen

Mit bunten Ahornblättern füllen Anwohner die neuen Laubkörbe, die die Stadt in der Paul-Hoffmann-Straße aufgestellt hat. © Reinhard Schmitz

? Was ist in diesem Jahr neu?

Bewohner der Graf-Adolf-Straße sowie der Paul-Hoffmann-Straße haben es mit dem Laub einfacher. Dort hat die Stadt Drahtkörbe aufstellen lassen, die mit dem Laub von Gehweg und Straße gefüllt werden können. Wenn das Angebot angenommen wird, sollen im kommenden Jahr weitere Körbe in Straßen mit Baumbestand aufgestellt werden.

? Was macht die Stadt mit dem Laub?

Das aufgesammelte Laub wird von den Mitarbeitern des Baubetriebshofes zum Kompostwerk Fröndenberg-Ostbüren transportiert. Dort wird aus den Baumblättern zusammen mit anderem Biomüll wertvoller Kompost, der dann wieder für neues Pflanzenleben sorgt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt