Was sagen die Städte zu Verstößen gegen die Hygieneauflagen rund um Fußballspiele? © Nico Ebmeier
Fußball

Coronavirus: Kommunen äußern sich zu Kabinenpartys im Fußball

In der jüngeren Vergangenheit gab es Berichte über massive Verletzungen der Coronaschutz-Maßnahmen. Ist das auch in Selm, Olfen und Nordkirchen der Fall? Wir haben nachgefragt.

Kabinenpartys, Mannschaftskreis, volle Autos – zuletzt gab es Berichte aus der Region, in denen Spieler von eindeutigen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung erzählen. Aber was sagen die kommunalen Verwaltungen dazu? Gibt es Fälle? Was tun die Kommunen dagegen?

Nordkirchen verweist auf das Hygienekonzept

Ihre Autoren
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.