Für die SG Selm und den SV Herbern II würde die Quotientenregelung Vorteile bringen. © Nico Ebmeier
Fußball

Flickenteppich Kreisliga: SG Selm und Herbern II sind eigentlich besser als ihre Platzierung

In der aktuellen Tabelle sind Herbern und die SG Selm im Mittelfeld. Hätten alle Vereine gleich viele Spiele, sähe das schon ganz anders aus. Der Grund für die Verzerrung ist aber nicht Corona.

Wer sich die Tabelle in der Fußball-Kreisliga A2 Münster anschaut, der kommt erstmal ins Rechnen. Mannschaften wie die SG Selm standen erst fünf Mal bis zum Corona-Lockdown auf dem Platz, die Zweitvertretung des TuS Hiltrup machte schon acht Spiele. Doch was bedeutet das und wieso ist diesmal gar nicht das Coronavirus an der verzerrten Tabelle schuld?

Verzerrte Tabelle in der Kreisliga A2 Münster

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite
Nico Ebmeier

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.