Bei Spielen mit Beteiligung des PSV Bork fielen 2020 viele Tore - auch dank Christian Voßschmidt. © Sebastian Reith
Fußball

Jahresbilanz: Beim PSV Bork scheint endlich Ruhe einzukehren

In unserer Jahresbilanz-Reihe schauen wir uns das gesamte Kalenderjahr der heimischen Teams an. Auch, wenn nur knapp fünf Monate Fußball gespielt wurde, hatte 2020 Einiges zu bieten.

Kaum eine Mannschaft hat so wenige Pflichtspiele im Jahr 2020 bestritten wie der PSV Bork. Und nur wenige Begegnungen sind so unterhaltsam, wenn der Fußball-B-Ligist auf dem Feld steht – zumindest wenn man das an der Anzahl der gefallenen Tore misst.

Marco Logemann verlässt den PSV Bork

Nur ein Abgang, dafür ein Neuer

PSV Bork sucht noch die Konstanz

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.