Am letzten Mann vorbei: Christian Voßschmidt (l.) erzielt die Führung für den PSV Bork.
Am letzten Mann vorbei: Christian Voßschmidt (l.) erzielt die Führung für den PSV Bork. © Henkel
Fußball

PSV Bork feiert Kantersieg, hält Druck auf TuS Niederaden hoch und plant nun 25:0-Erfolg

Eine Hälfte lang macht der PSV Bork gegen den Holzwickeder SC III den Sack einfach nicht zu. Dann aber brechen alle Dämme, sodass der PSV weiter die Chance wahrt, am TuS Niederaden vorbeizuziehen.

Eigentlich war der PSV Bork mit einer klaren Zielsetzung ins Spiel gegen den Holzwickeder SC III gegangen. 20:0 wolle man gewinnen, sagte PSV-Coach Sanmi Ojo scherzhaft mit Blick auf die Tatsache, dass der TuS Niederaden eben nur wegen des deutlich besseren Torverhältnisses auf dem zweiten Platz liegt, der zum Aufstieg berechtigt. Zwar gelang den Borkern ein deutlicher Erfolg, der fällt aber noch immer zu niedrig aus.

PSV Bork wackelt etwas bei Ecken

TuS Niederaden siegt ebenfalls

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.