Es ging mächtig zur Sache zwischen dem BSV Heeren und GS Cappenberg.
Es ging mächtig zur Sache zwischen dem BSV Heeren und GS Cappenberg. © Janis Czymoch
Fußball

Rote Karten, Last-Minute-Drama und Trainer-Wutrede: GS Cappenberg gegen BSV Heeren wurde zum Kracher

Beim Fußball-Kreisliga-A-Spiel zwischen BSV Heeren und GS Cappenberg säumt eine strittige Szene die nächste. Am Ende einer mitreißenden Partie entscheidet sich der Sieg in den Schlussminuten.

Platzverweise, Last-Minute-Drama und Trainer-Wutrede: Das Fußball-Kreisligaspiel zwischen dem BSV Heeren und Grün-Schwarz Cappenberg wurde am Sonntagnachmittag zu einer der ereignisreichsten Partien der aktuellen A-Liga-Saison. Immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens: der Unparteiische.

„Würde lieber dreckig gewinnen, als in Schönheit zu sterben“

Super-Joker entscheidet die Partie kurz vor Schluss

Über den Autor
Volontär
Ist passionierter und aktiver Sportler aus dem schönen Bergischen Land und seit 2011, ursprünglich wegen des Studiums, im Ruhrgebiet unterwegs. Liebt die Kommunikation mit Menschen im Allgemeinen und das Aufschreiben ihrer Geschichten im Speziellen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.