PSV-Trainer Markus König geht gut vorbereitet ins Spiel. © Matthias Henkel
Fußball

Wo führt der Weg des PSV Bork hin? „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Teutonia Schalke

Nach einer unfreiwilligen, zweiwöchigen Spielpause wartet auf die Bezirksliga-Kickerinnen des PSV Bork ein wichtiges Spiel. Der PSV geht aber gut vorbereitet in die Partie.

Nach dem Ausfall der vergangenen Woche wartet auf die Bezirksliga-Fußballerinnen des PSV Bork ein wichtiges Spiel am Sonntag (15 Uhr).

Bezirksliga 5

Teutonia Schalke – PSV Bork (Anstoß: 15 Uhr)

„Für uns steht ein richtungsweisendes Spiel an“, sagt Markus König, Trainer des PSV, der von einem „Sechs-Punkte-Spiel“ spricht. Teutonia liegt nur drei Punkte hinter den Borkerinnen. „Wenn wir dieses Spiel gewinnen, haben wir Luft nach unten und können die zwei noch folgenden Hinrundenspiele ein wenig entspannter angehen.“

Nicht nur wegen der Schlagdistanz, in der Schalke liegt, warnt König vor dem Gegner: „Schalke ist definitiv nicht so schlecht, wie es der Tabellenplatz aussagt.“ Den 3:1-Sieg der Teutonia gegen Börnig sah der Trainer vor Ort und sagt daher: „Wir gehen gut vorbereitet ins Spiel.“

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.