Trainer Samni Ojo (r.) hätte sich in den vergangenen Wochen mehr Trainingsbeteiligung beim PSV Bork gewünscht.
Trainer Samni Ojo (r.) hätte sich in den vergangenen Wochen mehr Trainingsbeteiligung beim PSV Bork gewünscht. © Jura Weitzel
Fußball

Youngster macht Druck auf etablierte Kräfte beim PSV Bork: „Können sich eine Scheibe abschneiden“

Mit der Trainingsbeteiligung beim PSV Bork zeigte sich Sanmi Ojo jüngst unzufrieden. Der Coach nahm besonders einen jungen Spieler von der Kritik aus. Dieser hält bereits jetzt als Vorbild her.

Beunruhigt dürfte Sanmi Ojo auch trotz der beiden zuletzt deutlichen Testspielniederlagen gegen Westfalia Vinnum (1:5) und Westfalia Wethmar II (0:3) nicht unbedingt gewesen. Schließlich unterlag der Trainer des Fußball-B-Ligisten PSV Bork zwei Gegnern, die eine Klasse höher beheimatet sind. Allerdings äußerte der Coach dennoch zuletzt etwas Missfallen, das indirekt mit den Resultaten zusammenhängt.

Sanmi Ojo kritisiert die Trainingsbeteiligung beim PSV Bork

Jonas Willmann hängt sich rein

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.