100 ereignisreiche Löschzugjahre: So war der offizielle Festakt zum runden Geburtstag

rnMit vielen Fotos

Ein Riesenjob für den Zusammenhalt der Gesellschaft: So beschrieb einer der Gäste den Verdienst, den der Löschzug Netteberge sich in den vergangenen 100 Jahren erarbeitet hat.

Bork

, 01.09.2019, 12:39 Uhr / Lesedauer: 2 min

Christian Kemmler, der Chef des Netteberger Löschzugs, musste erst den Sirenenalarm auslösen, damit am Samstagabend die vielen Gäste in das Zelt kamen und der Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzugs beginnen konnte. Bei der schwülwarmen Luft ließ es sich besser an den Getränkeständen im Freien aushalten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der Festakt am Samstagabend beim Löschzugjubiläum

Viele Besucher sind am Samstagabend gekommen, um dem Löschzug Netteberge zum 100. Geburtstag zu gratulieren und zusammen mit ihm zu feiern. Eindrücke vom offiziellen Festakt gibt es hier.
01.09.2019
/
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein
Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Löschzuges Netteberge© Gütnher Goldstein

Los ging es mit einem Rückblick - auf 100 ereignisreiche Löschzugjahre. Die bewegte Geschichte der Einheit an der Netteberger Straße trug Benedikt Brünemann vor.

Es folgten die Reden der Gäste. Den Anfang machten die Kameraden aus Cappenberg, dessen zweiter Teil der Löschzug Netteberge ist. Jürgen Drees betonte in seiner Ansprache: „Die Kameraden in Netteberge sind eine verlässliche Gemeinschaft. Sie sind der Dreh- und Angelpunkt der dörflichen Gemeinschaft.“

DJ Andreas spielte daraufhin den Hit „Ein Hoch auf uns“. Alle im Saal sangen mit.

Viele Gratulanten waren gekommen

Und dann kamen weitere Gratulationen:

Thomas Göke vom Männerring sagte: „Wer in Netteberge wohnt, ist entweder in der Feuerwehr oder im Männerring, besser in beidem. Ihr macht einen Riesenjob für den Zusammenhalt der Gesellschaft.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Netteberge feiert 100 Jahre Löschzug: So war die Party am Samstagabend

Bei guter Stimmung hat der Löschzug Netteberge am Samstagabend zusammen mit vielen Gästen eine Geburtstagsparty gefeiert. Hier gibt es Fotos von dem Abend.
01.09.2019
/
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel
Eindrücke von der Party am Samstagabend© Jürgen Weitzel

Andreas Ribbing vom Löschzug aus Bork überreichte mit seinen Kameraden eine große Holztafel für die Wache in Netteberge. Thomas Isermann, Leiter der Selmer Feuerwehr, beglückwünschte die Kameraden aus Netteberge zu ihrem großartigen Jubiläum. „Ihr seid hier bekannt für die spezielle Wasserbeschaffung über lange Wege“, bemerkte er scherzhaft.

Dann wurde es ernst, denn der Selmer Feuerwehrchef hatte einige Beförderungen zu verkünden: Sven Uhlenbrauck und Florian Pötter bekamen ihre Urkunden als Feuerwehrmänner. Robin Kemmler und Tobias May wurden zu Unterbrandmeister und Brandmeister ernannt.

Jetzt lesen

Im letzten Abschnitt des Festaktes wurden dann noch verdiente Mitglieder der Netteberger Abteilung gefeiert. Zuerst bat Christian Kemmler Heinrich Kleihege und seine Frau Gertrud auf die Bühne. Der 88-jährige Unterbrandmeister ist das älteste Mitglied in der dortigen Feuerwehr und kann auf eine aktive Zeit von 70 Jahren zurückblicken. Acht Jahre jünger ist Franz Naber, der seit 60 Jahren die Uniform der Feuerwehr trägt. Auch er wurde geehrt.

Drei Jahre hat der Löschzug Netteberge die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen vorbereitet: Maßgeblich beteiligt war daran Manni Kussel, der mit seiner Frau Brigitte auf die Bühne gerufen wurde. Für beide gab es ein herzliches Dankeschön. Genauso wie für die Familie Höhenlöchter: „Wir finden es einfach toll, dass wir immer wieder hier auf dem Hof neben der Gaststätte Klähr unser Zelt aufschlagen dürfen. Was sollten wir ohne euch machen?!“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt