156 neue Coronafälle im Kreis Unna gemeldet: Inzidenz bei 266,5

Redakteurin
Die Coronazahlen im Kreis Unna sind am Donnerstag nur leicht gestiegen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Die Gesamtzahl der bestätigten Coronafälle ist im Kreis Unna am Donnerstag (8. September) wieder nur leicht gestiegen: 156 neue Fälle sind zur Statistik dazugekommen, wie der Kreis auf seiner Homepage mitteilte. Sieben davon betreffen die Stadt Selm. In Lünen sind 25 neue Fälle gemeldet worden.

Keine weiteren Todesfälle gemeldet

Insgesamt hat es in Lünen seit Ausbruch der Pandemie im Jahr 2020 28.501 dokumentierte Coronafälle gegeben. Deutlich liegt die größte Stadt im Kreis Unna damit im Vergleich mit den anderen Kommunen im Landkreis vorne. Im kleineren Selm hat es insgesamt 8.908 bestätigte Coronafälle gegeben. Wie viele dieser Fälle jeweils aktiv sind und wie viele als genesen gelten, weist der Kreis Unna seit einigen Monaten nicht mehr aus. Weitere Todesfälle, die in Zusammenhang mit der Pandemie stehen, sind am Donnerstag nicht gemeldet worden. In Lünen hat es seit Ausbruch der Krise bereits182 dieser Fälle gegeben, in Selm 45.

Die Inzidenz für den Kreis Unna gibt das Robert Koch-Institut mit 266,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen an. Der entsprechende NRW-Wert liegt bei 249,1.