41 Fälle in Selm gemeldet

Schweinegrippe

SELM 41 Fälle von Schweinegrippe wurden bisher in der Stadt Selm bestätigt. Fast täglich kommen neue Fälle hinzu.

von Von Matthias Münch

, 24.11.2009, 10:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Dortmund gibt es zwei Todesfälle durch Schweinegrippe.

In Dortmund gibt es zwei Todesfälle durch Schweinegrippe.

Diese Statistik wird jeden Tag gegen 16.30 Uhr aktualisiert. Natürlich werden die erkrankten Personen nach und nach auch wieder gesund. Demnach gibt die Gesamtzahl von 41 Fällen in der Stadt Selm nicht die Zahl der aktuell Kranken an, sondern die Zahl aller bisher gemeldeten Fälle von Schweinegrippe.   Besonderes Augenmerk liegt natürlich auf den Schulen. Auch von Selmer Schulen wurden bereits einige Fälle von Schweinegrippe an den Kreis gemeldet. Dramatisch ist die Situation aber noch nirgendwo. Eine Schließung wegen dieser Infektion war bisher noch an keiner Schule ein Thema.

Schulen müssen ab zwei Fällen eine Meldung an den Kreis geben. Sie tun das in der Regel aber auch schon bei Einzelfällen, wie Kreispressesprecherin Constanze Rauert am Montag erklärte. „Fast alle Selmer Schulen haben sich deshalb schon mindestens einmal bei uns gemeldet“, so Rauert.

Neben umfangreichen Informationen zur Schweinegrippe führt der Kreis in seinem Internet-Auftritt auch eine Liste der niedergelassenen Mediziner, bei denen man sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen kann. In Selm ist das zurzeit in neun Arztpraxen möglich. 

Lesen Sie jetzt