Corona-Fälle

47 neue Coronafälle im Kreis Unna, aber keine Veränderung in Selm

Die Zahl der Corona-Infektion in Selm bleibt im Vergleich zum Vortag gleich: Zwölf Fälle meldete das Kreisgesundheitsamt. Genauso viele wie am Vortag. Kreisweit sieht das aber anders aus.
In Werne lassen sich immer noch viele Menschen per Schnelltest auf das Coronavirus testen. © Mufid Majnun/Unsplash

An diesem Dienstag sind der Gesundheitsbehörde des Kreises Unna 47 neue Fälle von Corona-Infektionen gemeldet worden. Ein weiterer Todesfall ist aber nach offiziellen Angaben nicht zu beklagen. Die Zahl der am oder mit dem Virus gestorbenen Selmer bleibt daher bei aktuell 37 Menschen. Kreisweit verstarben inzwischen 501 Männer und Frauen.

In Selm gab es bei der Gesamtzahl der aktuell aktiv Infizierten keine Veränderungen. Nach wie vor sind hier zwölf Menschen infiziert. Allerdings wurden zwei Personen als genesen gemeldet, woraus zu schließen ist, dass es von Montag auf Dienstag die Meldung von zwei Neuinfektionen gab.

Nach wie vor 15 Menschen in der Klinik

Die Zahl der Menschen, die im Krankenhaus behandelt werden müssen, liegt nach wie vor bei 15 Personen und veränderte sich zum Vortag nicht.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Zahlen sind im Kreis Unna seit Beginn der Pandemie 21.492 Menschen mit dem Virus infiziert worden. 20.650 Personen gelten als wieder genesen.

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt am 19. Oktober bei 40,6. Für das Land NRW gibt das RKI einen 7-Tages-Inzidenzwert von 49,1 an. Der Kreis Unna liegt damit deutlich darunter. Trauriger Spitzenreiter mit einer Inzidenz von 343,3 ist derzeit der Landkreis Bertesgadener Land.