Ausschuss berät über Hellweg-Baumarkt

Neue Zufahrt

Auf dem ehemaligen RVM-Gelände werden seit einigen Tagen die Fahrzeughallen abgerissen. Heute wird sich auch der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt mit der Ansiedelung eines Hellweg-Baumarkts beschäftigen.

SELM

von Von Theo Wolters

, 13.09.2012, 13:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ausschuss berät über Hellweg-Baumarkt

 Die Anlieferung des Baumarktes ist über die Lüdinghausener Straße vorgesehen. Dort, wo bis vor einigen Monaten die Busse auf das Gelände fuhren, werden dann die LKW zum Baumarkt fahren. Geplant ist eine größere Fläche für die LKW, damit es auf der Lüdighausener Straße keinen Rückstau geben kann.Die Erschließung der rund 170 Kunden-Parkplätze soll über eine neue Zufahrt von der Münsterlandstraße aus erfolgen. In einem ersten Schritt plant die Verwaltung, einen Bebauungsplan mit der Festsetzung „Sonderbaufläche“ ausschließlich für diese Baumarktfläche aufzustellen. Dies soll in einem beschleunigten Verfahren erfolgen.

 In einem weiteren Bebauungsplanverfahren soll ein Bebauungsplan für den südlich angrenzenden Bereich – er ist im Flächennutzungsplan als „Gemischte Baufläche“ dargestellt – aufgestellt werden. Es werden jetzt auch noch nicht alle Fahrzeughallen abgerissen. Zunächst wird die Fläche vorbereitet, auf der dann der Baumarkt entstehen soll. Auf der anderen Fläche könnte ein Dänisches Bettenlager gebaut werden.  Hellweg möchte möglichst schnell mit dem Bau beginnen. Anvisiert ist eine Eröffnung im kommenden Frühjahr. 

Lesen Sie jetzt