Autofahrerin erfasst Fahrrad: 80-Jährige stürzt in Bork

Verkehrsunfall

Das sonnige Wetter lädt auch mitten im November noch zum Radfahren ein. Für eine 80-Jährige endete die Fahrt durch Bork am Freitagmittag (27.11.) aber mit einem Schrecken und Schmerzen.

Bork

, 28.11.2020, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei war am Freitagmittag in Bork im Einsatz. Bei dieser Aufnahme handelt es sich um ein Symbolbild.

Die Polizei war am Freitagmittag in Bork im Einsatz. Bei dieser Aufnahme handelt es sich um ein Symbolbild. © dpa

Der Zusammenstoß war ein Versehen: ein Fahrfehler einer 66-jährigen Autofahrerin. Daran lässt die Kreispolizeibehörde Unna am Samstagmorgen (28.11.) keinen Zweifel. Die Sprecherin berichtet von einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagmittag auf der Waltroper Straße ereignet hat. Die Geschädigte ist eine 80-jährige Fahrradfahrerin.

Ein Teil der Waltroper Straße in Bork ist Fahrradstraße: die erste im gesamten Selmer Stadtgebiet. Inzwischen gibt es eine zweite auf dem Sandforter Weg in Selm. Darauf haben alle, die mit dem Fahrrad unterwegs sind, Vorrang. Der Bereich in Bork ist allerdings nur knapp 500 Meter lang - und weit von der Unfallstelle entfernt, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt. Am Freitag war es im Einmündungsbereich mit der Straße Zum Sundern zum Unfall gekommen.

Autofahrern stammt aus Lünen

Nach Angaben der Polizei stammt die 66-jährige Autofahrer aus Lünen. Sie wollte aus dem Sundern in die Waltroper Straße einbiegen. Dabei übersah sie die Radfahrerin, die dort unterwegs war. Beim Zusammenstoß stürzte die 80-Jährige. Die Wucht war zum Glück nicht groß. Wie die Polizei mitteilt, seien nach ersten Erkenntnisse weder das Auto noch das Fahrrad beschädigt worden. Der Sturz war gleichwohl schmerzhaft. Die Radfahrerin zog sich laut Polizei auf den ersten Blick nur leichte Verletzungen zu. Der Krankenwagen brachte sie ins Krankenhaus, um sie zu behandeln.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt