Baden und online surfen im Selmer Bürgerfreibad

W-Lan dank Freifunkern

Kostenloses W-Lan ohne Registrierung, Passwort-Eingabe oder andere Beschränkungen bis zum hintersten, schattenspendenden Baum auf der Liegewiese: Das ist im Freibad in Selm seit Anfang Juni möglich. Das Bad ist ab jetzt einer von rund 30 Knotenpunkten der Freifunk-Initiative in der Stadt.

SELM

, 13.06.2016, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Markus Jungeilges (l.), Geschäftsführer des Bürgerfreibads Selm, und Jörg Wittemeier von den Freifunkern freuen sich, dass die Freibadbesucher nun freies W-Lan haben.

Markus Jungeilges (l.), Geschäftsführer des Bürgerfreibads Selm, und Jörg Wittemeier von den Freifunkern freuen sich, dass die Freibadbesucher nun freies W-Lan haben.

W-Lan gab es im Freibad zwar schon in der vergangenen Saison – allerdings mit Registrierung. Jetzt gehört das Freibad zum Freifunk-Netz. An einem Freitag hat Geschäftsführer Markus Jungeilges bei der Freifunk-Initiative angefragt, Dienstag kam der erste Router, Mittwoch der zweite.

So schnell kann es gehen, wenn zwei von Bürgern getragene Initiativen sich helfen, freuten sich Jungeilges und Jörg Wittemeier, Initiator der Selmer Freifunker. Das freie W-Lan sei ein tolles Zusatzangebot für die junge Zielgruppe des Freibads, so Jungeilges. Den Badespaß vergaßen die Kinder und Jugendlichen, bislang im Freibad waren aber nicht. Sie zogen die meiste Zeit Wasserrutsche und Schwimmbecken dem Handy vor.

Weitere Infos zum Selmer Freibad und der Freifunk-Initiative gibt es hier und hier .

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt