Bauarbeiten in Bork haben begonnen: Zebrastreifen entsteht

Fahrbahn verengt

Die Fahrbahn ist verengt, Parkplätze auf der Hauptstraße gesperrt: In Bork ist seit Montag (26. Juli) die Baustelle für den neuen Zebrastreifen eingerichtet.

Bork

, 26.07.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Arbeiten für den neuen Zebrastreifen in Bork haben am Montag (26. Juli) begonnen.

Die Arbeiten für den neuen Zebrastreifen in Bork haben am Montag (26. Juli) begonnen. © Günther Goldstein

Etwas enger als sonst ist es seit Montag (26. Juli) auf der Hauptstraße in Bork - und zwar in Höhe des neuen Volksbank-Gebäudekomplexes an der Ecke zur Hauptstraße. Der Grund sind Bauarbeiten vor Ort: Entsprechende Warn- und Absperrbarken weisen darauf hin. Die Fahrbahn ist dadurch etwas verengt. Außerdem stehen die markierten Parkplätze auf der Fahrbahn derzeit nicht zur Verfügung.

Die Straße ist zwar ganz normal befahrbar. Die Stadt hat allerdings darauf hingewiesen, dass Verkehrsteilnehmer gebeten werden, das kleine Teilstück zu umfahren. Eine Umleitung wird allerdings nicht eingerichtet.

Baustelle soll Ende August abgeschlossen sein

An der Stelle gibt es durch die Arztpraxis, die Apotheke, die Bank, den Bäcker und den Friseur viel Publikumsverkehr. Genau deshalb laufen jetzt die Bauarbeiten: An der Stelle entsteht ein Fußgängerüberweg in Form eines Zebrastreifens. Die Gelder dafür hatte der Rat der Stadt Selm freigegeben: 35.000 Euro soll die Baumaßnahme kosten. Aus Gründen der Verkehrssicherheit, so hatte es die Stadtverwaltung erklärt, sei die Maßnahme notwendig.

Voraussichtlich Ende August sollen die breiten Streifen des Zebrastreifens aufgetragen und die Baustelle abgeschlossen sein.

Lesen Sie jetzt