Dem Männergesangverein Union Bork um Friedrich Potthoff (r.) ist in der Corona-Pandemie ein besonderes Kunststück gelungen.
Dem Männergesangverein Union Bork um Friedrich Potthoff (r.) ist in der Corona-Pandemie ein besonderes Kunststück gelungen. © Beate Dorn (A)
Kultur in der Krise

Bedroht die Corona-Pandemie die Selmer Chöre und Musikvereine?

Seit zwei Jahren hat das Coronavirus die Welt im Griff. Größere Zusammenkünfte sind kaum möglich, für Chöre und Musikvereine ist das ein Problem. Bedroht die Pandemie die Selmer Musik-Szene?

Vereine und Freizeit-Gruppen haben es derzeit alles andere als leicht. Die Corona-Pandemie hat dafür gesorgt, dass größere Zusammenkünfte, wenn überhaupt, nur unter strikten Bedingungen stattfinden können. Besonders schwierig wird es dann, wenn dabei auch noch viele Aerosole freigesetzt werden. Vor allem Chöre und Musikvereine können im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied davon singen. Seit rund zwei Jahren können sie kaum proben, geschweige denn auftreten. Bedroht die Corona-Pandemie die Selmer Musik-Landschaft? Wir haben uns umgehört und ein Stimmungsbild eingefangen.

Über den Autor
2014 als Praktikant in der Sportredaktion erstmals für Lensing Media aufgelaufen – und als Redaktionsassistent Spielpraxis gesammelt. Im Oktober 2017 ablösefrei ins Volontariat gewechselt und im Anschluss als Stammspieler in die Mantel-Redaktion transferiert. 2021 dann das Comeback im Sport, bespielt hauptsächlich den Kreis Unna.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.