„Bork feiert“: Musikalische Premiere am letzten Tag der Reihe

Bork feiert

Zum letzten Mal wird der Borker Ortskern für die Besucher von „Bork feiert“ gesperrt. Neben der musikalischen Besonderheit verfolgen die Verantwortlichen auch einen gemeinnützigen Zweck.

Bork

von Thorsten Faust

, 10.07.2019 / Lesedauer: 2 min
„Bork feiert“: Musikalische Premiere am letzten Tag der Reihe

So voll wird es bei „Bork feiert“. Wohl auch zum Abschluss am Donnerstag, 11. Juli. © Günther Goldstein

Am Donnerstag, 11. Juli, läuft der Abschluss von „Bork feiert“. Zum letzten Mal dieses Jahr laden Erdal und Figan Ucar-Macit vom Gasthaus Dörlemann sowie Giuseppe-Toni und Nadine Privitera von der Pizzeria Enzo zu der Feier an der Hauptstraße im Borker Ortskern ein.

„Borker Jungs“ treten auf

Wie gewohnt gibt es auch diesmal wieder Livemusik. Am Donnerstag sorgen Stefan Kühnhenrich und Santiago Prats für die musikalische Begleitung der Veranstaltung, die zwischen 18.30 und 22 Uhr den Borker Ortskern belebt.Anders als sonst üblich bei „Bork feiert“, treten die „Borker Jungs“ ohne Gage auf. Das Geld, das sie mit dem Auftritt einnehmen würden, soll nämlich an die Hospizgruppe Selm - Olfen - Nordkirchen gehen. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, ehrenamtlich Sterbe- und Trauerbegleitung zu leisten.

Mehr informationen über die Hospizgruppe Selm - Olfen - Nordkirchen e. V. unter Tel. (02592) 9786156 oder auf der Seite www.hospiz-selm.de

Spendenbox geht rum

Neben den Einnahmen, die durch den Auftritt erzielt werden, können auch die Besucher des Festes den Verein finanziell unterstützen. Eine Spendenbox soll bei der Veranstaltung durch die Reihen gehen. Für Stefan Kühnhenrich ist das der erste Auftritt dieser Art. Santiago Prats hingegen kennt sich im Musikgeschäft bereits bestens aus. Zusammen habe man Monate geprobt, so Kühnhenrich.

Mit ihrem Auftritt wollen sie den ärmsten Bedürftigen auf lokaler Ebene helfen. Dafür schwänze er als SPD-Ratsmitglied sogar die Ratssitzung, was aber natürlich schon länger abgesprochen sei, sagt Kühnhenrich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt