Borker Astrofotograf Wolfgang Zimmermann macht spektakuläre Fotos der Mondfinsternis

Blutmond und Mondfinsternis

Für Astronomen und Fotografen gab es Montag früh das erste große Highlight dieses Jahres. Auch der Borker Wolfgang Zimmermann fotografierte die Mondfinsternis samt Blutmond. Aber nicht nur.

Selm, Nordkirchen

, 21.01.2019, 14:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die einzelnen Stadien der Mondfinsternis kombinierte Zimmermann in dieser Zusammenstellung, die Aufnahmen entstanden um 5 Uhr (von links), 5.41 Uhr, 6.11 Uhr, 6.44 Uhr und 7.23 Uhr.

Die einzelnen Stadien der Mondfinsternis kombinierte Zimmermann in dieser Zusammenstellung, die Aufnahmen entstanden um 5 Uhr (von links), 5.41 Uhr, 6.11 Uhr, 6.44 Uhr und 7.23 Uhr. © Wolfgang Zimmermann

Es ist ein Hobby für Frühaufsteher und für Wetterfeste: Bei -9 Grad Celsius hat der Borker Astrofotograf Wolfgang Zimmermann am frühen Montagmorgen im Nordkirchener Schlosspark Fotos der totalen Mondfinsternis und des Blutmondes gemacht. Gegen 3.30 Uhr habe Zimmermann mit seiner Technik an der Ecke Herkulesallee/Lindenallee Stellung bezogen, schreibt er in einer E-Mail an diese Redaktion.

Wolfgang Zimmermann positionierte sich an der Ecke Herkulesallee/Lindenallee im Nordkirchener Schlosspark.

Wolfgang Zimmermann positionierte sich an der Ecke Herkulesallee/Lindenallee im Nordkirchener Schlosspark. © Wolfgang Zimmermann

Über vier Stunden verbrachte er im Schlosspark, wechselte immer wieder die Position, um dem Mondverlauf zu folgen und auch, um ein weiteres Himmels-Phänomen zu fotografieren: den gemeinsamen Aufgang von Venus und Jupiter. „Um nicht festzufrieren lief ich immer wieder etwas auf und ab“, schreibt der Astro-Fotograf.

Neben der totalen Mondfinsternis wartete der Astrofotograf auch auf ein zweites Phänomen am Nachthimmel: Den gemeinsamen Aufgang von Venus (oben) und Jupiter (unten).

Neben der totalen Mondfinsternis wartete der Astrofotograf auch auf ein zweites Phänomen am Nachthimmel: Den gemeinsamen Aufgang von Venus (oben) und Jupiter (unten). © Wolfgang Zimmermann

„Das ganze Equipment war voller Reif. Die EOS 7D mit dem Weitwinkelzoom EF S 15-85 mm leicht beschlagen“, schreibt Wolfgang Zimmermann in einer Mail an diese Redaktion.

„Das ganze Equipment war voller Reif. Die EOS 7D mit dem Weitwinkelzoom EF S 15-85 mm leicht beschlagen“, schreibt Wolfgang Zimmermann in einer Mail an diese Redaktion. © Wolfgang Zimmermann

Lesen Sie jetzt

Ein klarer, frostiger Himmel mit totaler Mondfinsternis und ein blutrotem Mond - der Montagmorgen hatte einiges zu bieten. Nicht nur Astronomiefans sind begeistert. Hier sind die schönsten Fotos. Von Wiebke Karla

Lesen Sie jetzt