Heiligabend

Christmas to go: Selmer Kirchen laden wieder zu Weihnachtsaktion für Familien

An knapp 60 Stationen können alle, die Lust haben, an Heiligabend auf besondere Art Weihnachten in Selm und Bork entdecken. „Christmas to go“ heißt die Aktion.
Es gibt auch ein digitales Krippenspiel – mit Playmobilfiguren.
Es gibt auch ein digitales Krippenspiel - mit Playmobilfiguren. © Pfarrei St. Ludger

Auch wenn Corona dieses Jahr den Alltag vieler Familien in Deutschland stark verändert hat und auch an den Feiertagen immer noch nicht alles ist „wie immer“, ermutigt die Pfarrei St. Ludger in Selm zusammen mit den Gemeindeteilen St. Stephanus, St. Josef und St. Ludger und der evangelischen Kirchengemeinde Selm auch dieses Jahr alle Interessierten, sich auf die Suche nach Weihnachten zu begeben.

Vor einem Jahr wurde die Idee geboren, Weihnachten für die Kinder anders zu feiern, da keine Krippenfeiern im klassischen Sinn in den Kirchen möglich waren. Stattdessen sollten es ein Stück Weihnachten zum Mitnehmen geben. Eben „Christmas to go“.

„Selten war ein Heiligabend so geprägt von vielen verschiedenen Eindrücken und eigenen Aktivitäten, um den Sinn von Weihnachten neu zu entdecken“, so die Pastoralreferentin Nicole Thien. In diesem Jahr gibt es deshalb die Fortsetzung der Aktion: Auf die Familien warten in der Zeit von 15 bis 17.30 Uhr an knapp 60 Stationen in Selm, Bork und Umgebung Weihnachtsgeschichten, ein Sinnesparcours, weihnachtliche Filme und geschmückte und beleuchtete Fenster sowie Bastelangebote zum Mitnehmen. Die Stationen befinden sich größtenteils im Umkreis der drei Kirchen, eine Übersicht der Stationen gibt es auf stludger-selm.de.

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine digitale Krippenfeier geben, die über den YouTube-Kanal der Gemeinde verfolgt werden kann. „Selbstverständlich auch mit Gesang und Krippenspiel mit den Playmobilfiguren, dieses Mal in einer neu erzählten Geschichte“, heißt es dazu in der Pressemitteilung.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.