Coronavirus

Corona in Selm: Zahlen vor Ort stagnieren am Freitag

Die Corona-Lage in Selm bleibt am Freitag stabil. Das zeigen die Zahlen des Gesundheitsamts in Unna. Im Kreis gibt es 33 neue Infektionen und das hat auch Auswirkungen auf die Inzidenz.
Das Infektionsgeschehen in Deutschland nimmt wieder etwas Fahrt auf. © Tom Weller/dpa

Im Vergleich zum Donnerstag gibt es bei den Corona-Zahlen, die das Kreisgesundheitsamt am Freitag (22.10) meldet, in Selm keine Veränderungen. 1237 Infektionen sind bislang in der Stadt bekannt worden. 17 Personen sind aktuell als aktive Coronafälle gemeldet.

Auch die Zahl der Genesenen in der Stadt ist unverändert geblieben und liegt zur Zeit bei 1183. Auch neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus werden am Freitag nicht gemeldet, weder in Selm noch einer anderen kreisangehörigen Stadt. Bislang sind 37 Selmerinnen und Selmer an oder mit Corona gestorben.

Von kreisweit aktuell 380 infizierten Menschen werden 13 stationär im Krankenhaus behandelt, genauso viele wie am Donnerstag.

33 neue Infektionen im Kreisgebiet

Kreisweit ist die Zahl der Corona-Infizierten um 33 Fälle von Donnerstag auf Freitag angestiegen. 14 neue Fälle gab es in Lünen, jeweils sechs in Bönen und Holzwickede, vier in Kamen, zwei in Werne und eine Neuinfektion in Schwerte. Außer in Selm gab es auch in Bergkamen, Fröndenberg und Unna keine neuen Erkrankten.

Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna ist laut RKI von 44,0 auf 47,5 gestiegen.