Coronavirus

Corona in Selm: Zwei neue Fälle am Freitag

Für Selm meldet das Gesundheitsamt des Kreises Unna am Freitag zwei neue Fälle. In der Kreisbetrachtung sieht es in Selm trotzdem gerade gut aus.
Im Kreis Coesfeld gibt es wieder weitere an Corona Erkrankte.
Im Kreis Coesfeld gibt es weitere an Corona Erkrankte. © dpa

Für den gesamten Kreis Unna kommen am Freitag, 29.10., insgesamt 37 neue Fälle hinzu, es gibt keine Kommune, in der es nicht mindestens eine Neuinfektion gab. Im Fall von Selm kommen zwei neue Corona-Infektionen hinzu. In der Stadt haben sich also seit dem ersten Auftreten des Coronavirus 1255 Menschen mit Corona infiziert.

Da am Freitag aber auch zwei Gesundete hinzukommen (die Gesamtzahl liegt hier nun bei 1194) bleibt die Zahl der aktiven Fälle mit 24 unverändert. Das sieht im Vergleich mit den anderen Kommunen gerade gut aus. Nur Fröndenberg hat mit 15 aktiven Fällen derzeit weniger. Lünen hat als größte Stadt des Kreises mit 124 Fällen mit Abstand die meisten Personen, die aktiv mit Corona infiziert sind.

Was sich am Freitag weder für Selm noch für den Kreis ändert ist die Zahl der Menschen, die in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind. In Selm betraf das bislang 37 Menschen, kreisweit waren es 502. Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner beträgt laut RKI aktuell 71,9. Von den Infizierten innerhalb dieser sieben Tage waren – so erklärt es der Kreis – 66,1 Prozent der Neuinfizierten ungeimpft.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.