Corona-Update: Kreis Unna meldet sechs neue Fälle für Selm

Redakteurin
Viele positive Tests: In Dortmund steigen die Zahlen.
Viele positive Tests: In Dortmund steigen die Zahlen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Einstellig war am Dienstag (20. April) die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus, die der Kreis Unna für die Stadt Selm gemeldet hat. Vergleichsweise leicht sind entsprechend die Zahlen gestiegen. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr 974 bestätigte Fälle in Selm dokumentiert worden.

Als genesen gelten mittlerweile 806 davon – ein Fall mehr als noch am Vortag. Mit sechs Neuinfektionen und einem neu genesenen Fall ist die Zahl der gerade aktiv Infizierten in der Stadt entsprechend um fünf gestiegen. 134 Menschen aus Selm sind damit derzeit aktiv an Corona erkrankt. Ein Wert, mit dem die Stadt kreisweit im Mittelfeld liegt: In Werne (129) und Schwerte (126) liegen die Fallzahlen etwa auf dem gleichen Niveau wie in Selm. In der Nachbarstadt Lünen ist die Lage mit 444 aktiven Fällen deutlich ernster. Wobei da auch immer zu bedenken gilt, dass Lünen die größte Stadt im Kreis ist.

Ein weiterer Mutations-Nachweis

Die Zahl der Todesfälle ist in Selm nicht gestiegen: 35 Menschen sind seit Ausbruch der Krise in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Einen weiteren Nachweis der britischen Mutation B1.1.7 hat es in Selm gegeben – 76 gab es davon in Selm nun insgesamt. Zwei Nachweise gab es auch zur südafrikanischen Variante des Virus. Die waren aber schon vor einigen Wochen bekannt geworden – angestiegen ist der Wert seitdem nicht.

Die Inzidenz im Kreis Unna liegt laut Angaben des Robert Koch-Instituts derzeit bei 221,07 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.