Ein neuer Coronafall in Selm - auch weiterer Fall mit Mutation bestätigt

Coronavirus

Über das Wochenende sind viele neue Coronafälle und auch Mutationsfälle im Kreis Unna bekannt geworden. Die Werte in Selm halten sich allerdings auf einem niedrigen Niveau.

Selm

, 15.03.2021, 16:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein weiterer Coronfall kommt am Montag in Selm hinzu.

Ein weiterer Coronfall kommt am Montag in Selm hinzu. © picture alliance/dpa

Über das Wochenende und den Montag sind im Kreis Unna wieder viele neue Coronafälle hinzugekommen. 61 sind es an der Zahl. Die wenigsten neuen Infektionen wurden dabei in Selm und Holzwickede mit jeweils einem neuen Fall nachgewiesen. Die meisten neuen Fälle gibt es mit 13 in Bergkamen.

Selm kommt damit seit Beginn der Pandemie auf 792 Fälle. Die Zahl der aktiven Fälle bleibt aber dank eines weiteren Falls, der als gesund gilt, mit 27 gleich. Nur Holzwickede hat mit 26 aktiven Fällen weniger als Selm.

Neben neuen Coronafällen wurden im Kreis auch weitere Nachweise der britischen Mutation bestätigt, 40 Stück sind es seit der letzten Meldung am Freitag. Für Selm kommt auch hier ein neuer Fall hinzu. Insgesamt wurden nun elf Mutationsfälle nachgewiesen. Das Gesundheitsamt schickt Stichproben von positiven Coronatests weiter, um sie auf die Mutation testen zu lassen, daher ist es möglich, dass betroffene Person zum Zeitpunkt des Nachweises schon wieder genesen sind.

Am Montag kamen auch zwei weitere Todesfälle hinzu. Für Selm bleibt es bei bisher 33 Todesfällen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Die Inzidenz im Kreis Unna gibt das Robert-Koch-Institut mit 63,81 an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt