Kein neuer Fall in Selm - aber Zahlen im Kreis Unna steigen deutlich

Coronavirus

In Selm halten sich die Corona-Zahlen seit Wochen stabil. Im Kreis Unna sieht das anders aus. Dort steigen die Neuinfektionen aktuell beständig.

Selm

, 31.07.2020, 14:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Corona-Zahlen steigen wieder.

Die Corona-Zahlen steigen wieder. © picture alliance/dpa

Die Coronafälle im Kreis Unna steigen beständig. Auch am Freitag (31. Juli) hat das Gesundheitsamt des Kreises wieder mehrere neue Infektionen zu vermelden: Dieses Mal sind es sieben.

Für Selm ändert sich allerdings auch dieses Mal nichts. Es bleibt dabei: kein neuer Fall und damit weiterhin 58 Personen, bei denen das Virus festgestellt worden war.

Deutliche Steigerung an Neuinfektionen

Die neuen Fälle teilen sich wie folgt auf: „Vier davon betreffen Personen in Werne. In Bergkamen, Lünen und in Schwerte ist jeweils eine Person neu erkrankt“, teilt Kreissprecherin Constanze Rauert mit. Somit kommt der Kreis Unna nun wieder auf 76 Menschen, die aktiv mit dem Coronavirus infiziert sind.

Der Grenzwert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen ist mit einem aktuellen Wert von 15,96 zwar noch deutlich unterschritten, im NRW-Vergleich findet sich Unna damit aber dennoch inzwischen unter den vorderen Plätzen, was die Neuinfektionen angeht. Dort führen die Städte Herne, Bottrop und Solingen die Tabelle mit Werten von knapp über 20 an.

Die wenigsten Neuinfektionen gibt es aktuell im Kreis Lippe mit einem Wert von 1,4.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt