Coronavirus in Selm: Zwei neue Fälle - weitere Mutationen

Coronavirus

Zwei weitere Infektionen mit dem Coronavirus meldet der Kreis Unna am Dienstag für Selm. Auch weitere Mutationsfälle sind in der Stadt nachgewiesen worden.

Selm

, 30.03.2021, 16:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei neue Coronafälle gibt es in Selm.

Zwei neue Coronafälle gibt es in Selm. © picture alliance/dpa

Im Kreis Unna kommen am Dienstag, 30. März, 64 neue Corona-Fälle hinzu. Für Selm sind es zwei neue Fälle, die zur Statistik hinzukommen. Das bedeutet, es gab seit Beginn der Pandemie nun 825 Infektionen in der Stadt.

Bestätigt wurden auch wieder neue Nachweise der Corona-Mutationen. Dazu versendet der Kreis stichprobenartige Proben, die dann auf eine Mutation überprüft werden. Für Selm wurden so insgesamt 20 Fälle mit der britischen Variante des Virus nachgewiesen. Das sind zwei mehr als noch am Montag.

Kein neuer Fall kam kreisweit für die südafrikanische Virusvariante hinzu. Diese Variation des Virus war bislang nur achtmal im Kreis nachgewiesen worden. In Selm noch gar nicht. Bei der britischen Variante waren es kreisweit 30 neue Fälle gewesen. Davon sind nun bislang 726 im Kreis Unna nachgewiesen worden.

Die Zahl der aktiven Fälle sinkt am Dienstag in Selm - von 48 auf 39. Auch kreisweit sinkt die Zahl auf einen aber immer noch hohen Wert von 880.

Kreisweit kommt ein weiterer Todesfall aus Lünen hinzu. In Selm bleibt es bei bislang 35 Todesfällen seit Beginn der Pandemie.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt