Das hat das Selmer Stadtfest 2017 zu bieten

16. bis 18. Juni

Was passiert dieses Jahr beim Stadtfest in Selm? Welche Künstler werden erwartet? Welche Attraktionen gibt es für Groß und Klein? Zwischen dem 16. und 18. Juni feiert die Stadt Selm wie jedes Jahr eine große Party. Wir haben die wichtigsten Fakten in unserer Übersicht.

SELM

, 15.05.2017, 17:46 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das hat das Selmer Stadtfest 2017 zu bieten

Die beiden Jungs in den weißen Anzügen sind die Schlagermafia. Sie sangen alles, was einen Viervierteltakt und einen deutschen Text hat. Und Selm sang mit - die beiden machten richtig Stimmung.

Die Organisatoren Jürgen Suer, Nobert Zolda und Malte Woesmann wissen, dass die Vorfreude bei den Selmern groß ist. Und sie lohnt sich.

Freitag, 16. Juni, 19.30 Uhr: House, Techno, Lichtshow und Pyrotechnik

Mit „Summervibez“ geht es auch 2017 wieder los: Am Freitag, 16. Juni, 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), verwandelt DJ Dirk Neuenfeld den Willy-Brandt-Platz in einen Dance-Club unterm Sternenzelt – mit House, Techno, Lichtshow und Pyrotechnik. „Darauf freuen sich schon die Teenager ab 14 Jahren“, weiß Nobert Zolda von der Stadtverwaltung. Eltern bräuchten keine Sorge zu haben, ihre Kids zu schicken. „Die Kollegen vom Jugendamt sind auf dem Platz.“

 

Samstag, 17. Juni, 20.30 Uhr:  Open-Air-Beach-Party mit  Rock, Pop und Schlager

Für andere wird die Open-Air-Beach-Party am Samstag, 17. Juni, wieder das Größte sein. „Das Alter des Publikums dort ist bunt gemischt“, weiß Stadtsprecher Woesmann aus den Vorjahren. Jugendliche seien genauso darunter vertreten wie deren Großeltern.

„Das Musikprogramm ist entsprechend weit gefächert“, ergänzt Jüren Suer von der Werbeagentur Da Suer: „Von Hits der 1990er-Jahre mit der Liveband Captain Dance bis zu ,Ein Bett im Kornfeld‘, das jeder kennt.“ „Dass Jürgen Drews den Laden wieder zum Kochen bringt wie schon im vergangenen Jahr, ist sicher.“ Er ist der Hauptact am Samstagabend.

Stolz sind die drei Organisatoren, dass der britische Sänger und Komponist Chris Andrews ein Heimspiel gibt. Der international erfolgreiche Musiker, der mit seiner Frau am Ternscher See wohnt, steht erstmals beim Stadtfest auf der Bühne.

 

Sonntag. 18. Juni, 11 bis 18 Uhr: Familientag mit Straßenfest

Wer zwischen 11 und 18 Uhr auf der 1,5 Kilometer langen Strecke zwischen Burg Botzlar und Overbergschule über die Kreisstraße und die angrenzenden Plätze bummelt, kann etwas Erleben: Mehr als 2000 Jahre alte Angehörige des germanischen Stamms der Sugambrer beim Lagerleben, preußische Soldaten beim Exerzieren, Radler aus der ganzen Region beim Rasten und jede Menge Angebote zum Spielen, Stöbern, Essen und Trinken.

 

Sonntag, 18. Juni, 13 bis 18 Uhr: Verkaufsoffener Sonntag

Für viele sei der Familientag am verkaufsoffenen Sonntag der Inbegriff des Stadtfests, wie das Organisatoren-Trio weiß.

Tickets
Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten für die Party „Summervibez“ am Freitag, 16. Juni, 7 Euro. Der Besuch der Rock-, Pop- und Schlagerparty am Samstag, 17. Juni, kostet im Vorverkauf 17 Euro.
An der Abendkasse kostet der „Summervibez“-Eintritt 10 Euro und der Eintritt zur Party einen Tag später 21 Euro.
In der RN-Redaktion, Kreisstraße 26, in Selm, sind Karten für beide Veranstaltungen erhältlich: montags bis freitags, 10 bis 17 Uhr.
Weitere Vorverkaufsstellen für „Summervibez“: Volksbank Bork, Bahnhofsstraße 8, Volksbank Selm-Zentrum, Kreisstraße 38, Volksbank Selm-Altstadt, Ludgeristraße 98, Sparkasse Bork, Hauptstraße 40, Sparkasse Selm-Zentrum, Kreisstraße 51, Sparkasse Selm-Altstadt, Brink 9, Getränke Krevert, Funnemannstraße 9, Tankstelle Vernekohl, Lünener Straße 40, Fokus Selm, Willy-Brandt-Platz 2, Amtshaus Bork, Adenauerplatz 2, Aral-Tankstelle Otto, Kreisstraße 92; für die Schlagerparty: neben den zuvor Genannten Gasthaus Suer, Ludgeristraße 90.

Lesen Sie jetzt