Der Auenpark in Selm ist jetzt offiziell eröffnet

Auenpark eröffnet

Der Selmer Auenpark gehört jetzt der Bevölkerung. Er ist am Freitag, 31. Juli, offiziell eröffnet und freigegeben worden. Pünktlich kam ein weiterer Superlativ gut zur Geltung.

Selm

, 31.07.2020, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Da gab es viel zu besprechen, als die Kuppel hoch über dem Auenpark eröffnet war.

Da gab es viel zu besprechen, als die Kuppel hoch über dem Auenpark eröffnet war. © Arndt Brede

Eigentlich hätte es eine große Feier werden sollen, in deren Verlauf Bürgermeister Mario Löhr den Auenpark offiziell eröffnen und damit für die Bevölkerung freigeben wollte. Doch die Corona-Pandemie mit ihren Abstands- und Hygienevorschriften hat dieses Unterfangen torpediert. Also wurde es eine eher kleine Feier am Ort des Geschehens. Doch die Symbolik der Feier deutete darauf hin, wie wichtig der Stadtspitze dieser Baustein des Regionale-2016-Projektes „Aktive Mitte Selm“ ist. Nicht umsonst hatten Mario Löhr und seine Mitarbeiter alles daran gesetzt, dass zur Eröffnung des Auenparks auch die Kuppelskulptur auf dem sogenannten Rodelhügel fertig ist.

Regionale trägt fast alle Kosten für die Kuppel

Diese Skulptur, geplant und gebaut von der Firma Polenz, ist quasi so etwas wie ein Geschenk. Während der Feier, in deren Verlauf Mario Löhr die Stahl-Glas-Kuppel enthüllen ließ, verriet der Bürgermeister dann auch, wem dieses Fast-Geschenk zu verdanken ist: „Die Regionale 2016 übernimmt die Kosten für die Skulptur. Allerdings hat Selm ja auch einen Eigenanteil zu leisten.“

Der Auenpark selber zeigte sich bei strahlendem Sonnenschein noch unfertig. Das liegt aber an der Natur. Denn Bäume und Pflanzen müssen ja erst noch wachsen. Was aber bereits deutlich wurde: Während noch die offizielle Feier lief, eroberten sich die Menschen schon die Wege um den Rodelhügel und entlang der Aue mit dem entfesselten Selmer Bach.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt