Bildergalerie

Der Flüchtlingsweg von Bashir S.

Bashir S. flüchtete aus Nord-Syrien nach Deutschland und landete im Flüchtlingsheim an der Körnerstraße in Selm. Auf den Fotos sind Stationen von Bashirs Flucht zu sehen.
08.04.2015
/
Nachdem die Flüchtlinge in Bulgarien von Grenzposten gefasst worden waren, brachte man sie auf dem Anhänger eines Treckers zurück in die Türkei.© Foto: Bashir S.
Fluchtroute aus dem Gedächtnis-Protokoll von Bashir S..
Nachdem die Flüchtlinge in Bulgarien von Grenzposten gefasst worden waren, brachte man sie auf dem Anhänger eines Treckers zurück in die Türkei.© Foto: Bashir S.
Nachdem die Flüchtlinge in Bulgarien von Grenzposten gefasst worden waren, brachte man sie auf dem Anhänger eines Treckers zurück in die Türkei. Auch ein kleiner Junge gehört zu den Flüchtlingen.© Foto: Bashir S.
Nachdem die Flüchtlinge in Bulgarien von Grenzposten gefasst worden waren, brachte man sie auf dem Anhänger eines Treckers zurück in die Türkei.© Foto: Bashir S.
Nachdem die Flüchtlinge in Bulgarien von Grenzposten gefasst worden waren, brachte man sie auf dem Anhänger eines Treckers zurück in die Türkei.© Foto: Bashir S.
Nachdem die Flüchtlinge in Bulgarien von Grenzposten gefasst worden waren, brachte man sie auf dem Anhänger eines Treckers zurück in die Türkei.© Foto: Bashir S.
Das Haus von Bashir S. in Qamishli.© Foto: Bashir S.
Das Haus von Bashir S. in Qamishli.© Foto: Bashir S.
In einem Waldgebiet in der Nähe der nord-türkischen Stadt Edirne mussten die Flüchtlinge an der Grenze zu Bulgarien in der freien Natur übernachten. Bashir S. nahm die Situation mit seinem Smartphone auf. Mehrfach mussten sie versuchen, hier in die EU zu kommen.© Screenshot: Bashir S.
Bashir S. kommt aus dem Norden Syriens. Er flüchtete im November 2014 und hofft auf eine Zukunft in Deutschland. Seine Frau und eine einjährige Tochter ließ er bei ihren Eltern zurück.© Foto: Tobias Weckenbrock
Schlagworte