Bildergalerie

Der Stadtfestsonntag 2018 erwacht

17.06.2018
/
Hoch- und Holztretrad sind auch schon unterwegs. Freundliche Botschafter des Selmer Stadtfestes.© Arndt Brede
Hoch- und Holztretrad sind auch schon unterwegs. Freundliche Botschafter des Selmer Stadtfestes.© Arndt Brede
Hoch- und Holztretrad sind auch schon unterwegs. Freundliche Botschafter des Selmer Stadtfestes.© Arndt Brede
Der Stadtfest-Sonntag erwacht: Erste Besucher bumeln durchs Selmer Zentrum, erste Gespräche an den Ständen werden geführt underste Kauferfolge gibt es auch schon. Blumen zum Beispiel.© Arndt Brede
Der Stadtfest-Sonntag erwacht: Erste Besucher bumeln durchs Selmer Zentrum, erste Gespräche an den Ständen werden geführt underste Kauferfolge gibt es auch schon. Blumen zum Beispiel.© Arndt Brede
Exakt aufgereiht, präsentieren sich die neuesten Modelle der Selmer Autohäuser.© Arndt Brede
An den Ständen des Straßenfestes werden letzte Details festgezurrt oder zusammengesteckt.© Arndt Brede
Der Stadtfest-Sonntag erwacht: Erste Besucher bumeln durchs Selmer Zentrum, erste Gespräche an den Ständen werden geführt underste Kauferfolge gibt es auch schon. Blumen zum Beispiel.© Arndt Brede
Der Stadtfest-Sonntag erwacht: Erste Besucher bumeln durchs Selmer Zentrum, erste Gespräche an den Ständen werden geführt underste Kauferfolge gibt es auch schon. Blumen zum Beispiel.© Arndt Brede
Der Stadtfest-Sonntag erwacht: Erste Besucher bumeln durchs Selmer Zentrum, erste Gespräche an den Ständen werden geführt underste Kauferfolge gibt es auch schon. Blumen zum Beispiel.© Arndt Brede
Der Stadtfest-Sonntag erwacht: Erste Besucher bumeln durchs Selmer Zentrum, erste Gespräche an den Ständen werden geführt underste Kauferfolge gibt es auch schon. Blumen zum Beispiel.© Arndt Brede
Der ökumenische Gottesdienst auf dem Willy-Brandt-Platz sendet durch Selmer Bürger folgende Botschaften aus: "In Selm lohnt es sich, zu leben." Und: "Bei all der Bautätigkeit ist es schön, dass sich Selm das kleinstädtische Flair bewahrt hat."© Arndt Brede
Der ökumenische Gottesdienst auf dem Willy-Brandt-Platz sendet durch Selmer Bürger folgende Botschaften aus: "In Selm lohnt es sich, zu leben." Und: "Bei all der Bautätigkeit ist es schön, dass sich Selm das kleinstädtische Flair bewahrt hat."© Arndt Brede
Der ökumenische Gottesdienst auf dem Willy-Brandt-Platz sendet durch Selmer Bürger folgende Botschaften aus: "In Selm lohnt es sich, zu leben." Und: "Bei all der Bautätigkeit ist es schön, dass sich Selm das kleinstädtische Flair bewahrt hat."© Arndt Brede
Der Stadtfest-Sonntag erwacht: Erste Besucher bumeln durchs Selmer Zentrum, erste Gespräche an den Ständen werden geführt underste Kauferfolge gibt es auch schon. Blumen zum Beispiel.© Arndt Brede
Wer noch mit dem Fahrrad zum Stadtfest kommen möchte, etwa, um seine Stadtradelkilometer zu verbessern, ist beim kostenlosen Radparkplatz des ADFC in Höhe der Overberg-Grundschule bestens aufgehoben. Am Stand gibt es Infos rund ums Radeln und schöne Fahrräder zu bewundern.© Arndt Brede
Wer noch mit dem Fahrrad zum Stadtfest kommen möchte, etwa, um seine Stadtradelkilometer zu verbessern, ist beim kostenlosen Radparkplatz des ADFC in Höhe der Overberg-Grundschule bestens aufgehoben. Am Stand gibt es Infos rund ums Radeln und schöne Fahrräder zu bewundern.© Arndt Brede
Die Kreisstraße ist von der Werner Straße bis zum Kreisverkehr Beifanger Weg gesperrt. Die Steinblöcke müssen sein. Wegen der Sicherheitsauflagen.© Arndt Brede
Der Stadtfest-Sonntag erwacht: Erste Besucher bumeln durchs Selmer Zentrum, erste Gespräche an den Ständen werden geführt underste Kauferfolge gibt es auch schon. Blumen zum Beispiel.© Arndt Brede
An den Ständen des Straßenfestes werden letzte Details festgezurrt oder zusammengesteckt.© Arndt Brede
Der Stadtfest-Sonntag erwacht: Erste Besucher bumeln durchs Selmer Zentrum, erste Gespräche an den Ständen werden geführt underste Kauferfolge gibt es auch schon. Blumen zum Beispiel.© Arndt Brede