Drückjagd in Olfen: Borker Landweg, Sandforter Straße und Vinnumer Landweg teilweise gesperrt

Treibjagd

Eine Drückjagd auf Wildschweine findet Samstag in Vinnum statt. Dazu müssen mehrere Straßen teilweise gesperrt werden - weil plötzlich Wildschweinrotten und auch Hunde auftauchen könnten.

Vinnum, Bork

, 06.12.2019, 19:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Drückjagd in Olfen: Borker Landweg, Sandforter Straße und Vinnumer Landweg teilweise gesperrt

Eine Jagd auf Wildschweine findet am Samstag in Vinnum statt. © picture alliance / dpa

Die Verwaltung Sandfort weist darauf hin, dass am Samstag, 7. Dezember, eine revierübergreifende Drückjagd auf Wildschweine stattfindet.

Straßen teilweise gesperrt

In Abstimmung mit dem Kreis Coesfeld müssen aus Sicherheitsgründen dazu folgende Straßenzüge gesperrt werden:

  • Sandforter Straße (K14) zwischen Einmündung Borker Landweg (K7) und Einmündung Lehmkamp (Ziegelwerk Hüning)
  • Borker Landweg (K14) von der Kreuzung mit dem Vinnumer Landweg an der Reithalle Lützow bis zur Einmündung in die Sandforter Straße (K14) an der alten Rentei des Schloss Sandfort

Jetzt lesen

Die Sperrung besteht zwischen 9 und 12.30 Uhr. „Sie ist für die Sicherheit der Autofahrer erforderlich, da überall auf der Strecke plötzlich und sehr schnell Wildschweinrotten und auch Hunde auftauchen und die Autofahrer gefährden können“, heißt es in der Pressemitteilung vom Haus Sandfort.

Begründung für Jagd auf Wildschweine

„Die Jagd ist wichtig, um unsere Region gegen die Afrikanische Schweinepest zu schützen, welche durch Wildschweine auf die lokalen Mastbetriebe übertragen werden könnte“, heißt es dort weiter zur Erklärung der Veranstaltung.

Lesen Sie jetzt