Die Corona-Schnelltests werden in kompletter Schutz-Monteur durchgeführt. © Orthopädicum Selm
Corona-Schnelltest

Ergebnis nach 20 Minuten: Selmer Praxis bietet Corona-Schnelltests an

Ein kurzer Abstrich und schon nach 20 Minuten ist klar, ob man sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Eine Selmer Orthopädie-Praxis bietet die Corona- Schnelltests jetzt jeden Tag an.

Das Orthopädicum Selm bietet seit dem 12. November Corona-Schnelltests an. Blerta Biswas, die Frau des Arztes, erklärt, wieso sie die Tests anbieten: „Wir bieten die Tests, weil sich jeder verrückt macht und Ungewissheit herrscht.“ Vor allem an Kindergärten und Schulen sei die Ungewissheit hoch. Viele würden die Symptome von Schnupfen und Husten mit denen von Corona verwechseln. Gerade für Eltern und Angehörige wolle man daher Gewissheit schaffen.

Zur Aussagekraft der Schnelltests erklärt Blerta Biswas: „Der Schnelltest sagt aus, ob man infiziert ist. Es handelt sich dabei um einen Antigen-Schnelltest.“ Schon nach 20-25 Minuten stehe das Ergebnis fest. Anders als bei den klassischen PCR-Tests gibt es bei den Schnelltests keine Beschränkung der Kapazitäten. Von den PCR-Tests darf das Orthopädicum Selm pro Woche nur 40 Stück an das Labor senden, die Antigen-Tests sind unbegrenzt. „Wir könnten 500 Schnelltests am Tag machen“, erklärt Blerta Biswas lachend.

Wer sich testen lassen will, kann zu bestimmten Uhrzeiten einfach vorbeikommen und wird auf dem Parkplatz aus dem Auto getestet. Wer Symptome hat, der muss sich vorher telefonisch anmelden. Wer sich testen lässt, muss, ob mit oder ohne Symptome, nicht in die Praxis gehen. Bisher macht das Orthopädicum am Tag fünf bis zehn Tests, davon waren insgesamt zwei positiv. Zusätzlich werden auch die Mitarbeiter getestet. Blerta Biswas: „Bei den kleinsten Symptomen testen wir unsere Mitarbeiter, erst dann könne sie weiterarbeiten.“

Alle Ergebnisse werden gemeldet

Die Kosten eines Schnelltestes belaufen sich auf 36,89 Euro. Egal ob das Ergebnis positiv oder negativ ausfällt, der Befund werde mitgeteilt, erzählt Biswas. „Alle Ergebnisse werden dem Gesundheitsamt gemeldet, auch negative Ergebnisse. Wir wollen, dass das Verhältnis von negativen und positiven Ergebnissen richtig abgebildet wird.“

Nachdem die Praxis auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht hat, die Tests durchzuführen, habe sie viele Interessenten und Nachfragen erreicht, erzählt die Frau des Arztes: „Es kommen Leute, die verreisen müssen oder einen Aufenthalt im Krankenhaus vor sich haben.“ Auch Selmer, die nach einer Risiko-Begegnung Gewissheit über ihre Gesundheit haben wollen, würden die Praxis aufsuchen.

Die Corona-Schnelltests werden Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 11 Uhr angeboten. Mittwoch werden die Tests zusätzlich von 15 bis 16 Uhr gemacht. Am Donnerstag können sich Personen von 16 bis 17 Uhr testen lassen.

Über die Autorin
Volontärin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite
Nora Varga