Extreme Dürre in Selm: „Für eine Tierart ist es schon jetzt zu spät“

Stv. Redaktionsleiterin
Uwe Norra macht die extreme Trockenheit Sorgen. Der Selmer Bach ist nur noch ein Rinnsal.
Uwe Norra macht die extreme Trockenheit Sorgen. Der Selmer Bach ist nur noch ein Rinnsal. © Günther Goldstein/Archiv
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Waldbrandgefahr Hitze und Waldbrandgefahr in Selm und Lünen: Experte räumt mit Irrtümern auf

Klimaschutz Tag der Stadtnatur Selm soll Menschen wieder in Bewegung bringen

Coronavirus Corona-Infektionszahlen in Lünen und Selm steigen deutlich

Retzlaff: „Mein Garten hat noch nie so gelitten wie 2022“

Dem Feuersalamander beim Sterben zusehen

Landwirt Brentrup: Brauchen doppelte Zeit zum Kompensieren