Fahndung erfolgreich: Vermisster Selmer (15) ist wieder da

Vermisster Junge

Seit dem Wochenende hatte die Polizei nach einem vermissten 15-Jährigen aus Selm gefahndet. Zuletzt auch öffentlich mit einem Lichtbild. Nun gibt es gute Nachrichten.

Selm, Lünen

, 13.07.2021, 09:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fahndung nach einem vermissten 15-Jährigen aus Selm war erfolgreich. Zeugen haben ihn entdeckt. Er ist wieder in der Obhut der Wohneinrichtung in Selm, aus der er am Sonntagmittag verschwunden war.

Die Fahndung nach einem vermissten 15-Jährigen aus Selm war erfolgreich. Zeugen haben ihn entdeckt. Er ist wieder in der Obhut der Wohneinrichtung in Selm, aus der er am Sonntagmittag verschwunden war. © dpa

Der am Montag, 12. Juli, als vermisst gemeldete 15-jährige Anthony T. ist wieder da. So lautet der erste Satz einer Pressemitteilung der Polizei Dortmund am frühen Dienstagvormittag, 13. Juli.

Gute Nachrichten also für alle, die dem Jungen nahe stehen. Er hatte am Sonntagmittag eine Wohneinrichtung in Selm verlassen, in der er gemeldet ist. Laut Polizei war er dann nicht wieder in die Einrichtung zurück gekehrt.

Jetzt lesen

Nachdem die Polizei umfangreiche, nicht näher bezeichnete Maßnahmen ergriffen hatte, um den Jungen zu finden, hatte sie den Weg an die Öffentlichkeit eingeschlagen und ein Foto des 15-Jährigen an die Medien geschickt. In der Hoffnung, dass Zeugenhinweise zum Jungen führen würden oder der Junge selber das Foto sieht, erkennt, dass er gesucht wird und sich bei der Einrichtung melden würde. Das spezielle Problem war: Laut Polizei sei der Junge vertrauensselig und leichtgläubig und sei nicht in der Lage, Gefahrensituationen richtig einzuschätzen.

Zeugenhinweise

Die Öffentlichkeitsfahndung hat nun also zum gewünschten Ziel geführt: „Nach einem Zeugenhinweis konnte der Jugendliche am Montagabend (12. Juli) gegen 21 Uhr am Hauptbahnhof in Lünen angetroffen werden“, teilt die Polizei mit. Dort, so habe die Erfahrung gezeigt, habe er sich in der Vergangenheit schon mal aufgehalten, hatte die Polizei am späten Montagabend gegenüber der Redaktion erklärt. Der 15-Jährige befindet sich nun laut Polizei wieder in der Obhut der Einrichtung in Selm.

Lesen Sie jetzt