Fairer Handel: Onlineseminar für Selmer Gastronomen

Fair Trade in der Gastro

Um dem Titel der „Fair-Trade-Stadt“ weiterhin gerecht zu werden, unterstützt die Stadt Selm die Gastronomen. In einem Online-Seminar von Trans Fair wird über nachhaltigen Handel informiert.

Selm

, 24.09.2020, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fairgehandelte Produkte werden immer beliebter. Wie der Umstieg auf Fairtrade funktioniert, können Gastronome in einem Online-Seminar lernen.

Fairgehandelte Produkte werden immer beliebter. Wie der Umstieg auf Fairtrade funktioniert, können Gastronome in einem Online-Seminar lernen. © picture alliance / Daniel Karman

Die Stadt Selm ist seit 2014 Fair-Trade-Stadt. Daher unterstützt sie den lokalen Einzelhandel, vermehrt auf Fair-Trade-Produkte zu setzen bzw. diese anzubieten. Trans Fair Deutschland bietet nun eine kostenfreie Online-Schulung zum Thema Fair-Trade in der Gastronomie an, zu der auch Selmer Gastronome herzlich eingeladen sind.

„Lokale Gastronomiebetriebe sind wichtige Partner auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit vor Ort. Immer mehr Menschen geben an, bei täglichem Konsum nicht nur auf Qualität und Geschmack, sondern ebenso auf faire und ökologische Produktion zu achten“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Selm. Cafés, Restaurants, Bäckereien und Co., die bei ihrer Produktpalette auf entsprechende Wünsche eingehen, hätten einen Vorteil gegenüber Mitbewerbern und könnten neue Kunden auf sich aufmerksam machen.

Doch wie geht man es an, welche Produkte eignen sich besonders gut und wie schafft man Aufmerksamkeit für das neue Sortiment? Das wird am Dienstag, 6. Oktober, ab 16 Uhr in dem Seminar „Lokale Gastronomie fair gestalten – so geht’s!“ vermittelt. Die Online-Schulung richtet sich an Gastronomen, die Fairtrade-Produkte in ihrem Betrieb anbieten möchten. Die Schulung findet online (Go To Webinar) statt. Anmeldungen sind kostenlos möglich unter: https://register.gotowebinar.com/register/2091763006750347790

Lesen Sie jetzt