Fallzahl im Kreis Unna steigt weiter - In Selm ein Mensch mehr infiziert

Coronavirus

Langsam aber stetig: Die Zahl der Menschen, die sich in Selm mit dem Coronavirus angesteckt haben, wächst. Wenn auch langsam. Kreisweit ist wieder ein Todesfall dazu gekommen.

Selm

, 15.04.2020, 16:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Fallzahl in Selm steigt - wenn auch langsam. 49 Menschen hatten sich in der Stadt am Mittwoch (15. April) mit dem Coronavirus angesteckt - einer mehr also als am Tag zuvor.

Kreisweit ist die Fallzahl etwas deutlicher gestiegen: 27 Menschen mehr als am Tag zuvor hatten sich da mit dem Virus angesteckt. Die Zahl liegt jetzt also bei 522.

In Fröndenberg gab es den deutlichsten Zuwachs: 13 Menschen mehr als am Dienstag meldete der Kreis als betroffen. Mit insgesamt 137 Fällen und elf Todesfällen ist die Kommune trauriger Spitzenreiter im Kreis.

98-jährige Frau verstorben

Insgesamt sind im Kreis Unna 20 Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Ein Fall ist am Mittwoch dazu gekommen. „Verstorben ist eine 98-jährige Frau, die zuletzt in einer Pflegeeinrichtung in Fröndenberg gewohnt hatte“, teilte Kreis-Sprecherin Constanze Rauert mit.

Wie viele Menschen im Kreis Unna mittlerweile wieder gesundet sind, teilt der Kreis nur einemal in der Woche mit - zuletzt war das am 9. April der Fall (171 Gesundete). Das Gesundheitsministerium veröffentlicht die Zahl allerdings auch für den Kreis Unna jetzt täglich: Demnach sind 203 Menschen schon wieder genesen. Sie tauchen aber immer noch in der Statistik auf und werden nicht herausgerechnet.

38 erkrankte Menschen werden, so teilt es der Kreis mit, außerdem derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt - Dienstag waren es noch 41 gewesen.

Lesen Sie jetzt