Feuer im Borker Stall: Die Polizei ist ratlos

Brandursache unbekannt

Nachdem ein Stall in Bork gebrannt hatte, fing die Polizei an zu ermitteln. Die Brandursache wurde gesucht - die Ermittlungen sind jetzt abgeschlossen. Doch: Ein Ergebnis gibt es nicht. Der Fall macht die Polizei ratlos, wie ihre Sprecherin erklärt.

SELM

, 11.02.2016, 05:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach dem Brand auf dem Hof Köppeler in Bork.

Nach dem Brand auf dem Hof Köppeler in Bork.

Das Feuer war in der vergangenen Woche in einem Stall an der Straße Auf dem Hahnen in Bork ausgebrochen. Die Polizei ermittelte - kam aber zu keinem Ergebnis. "Die Ermittler konnten keine Brandursache feststellen", sagte Polizeisprecherin Vera Howanietz am Mittwoch auf Anfrage unserer Redaktion. "Die Kollegen sind ziemlich ratlos." Es gebe, so Howanietz, keine Anzeichen für eine technische Ursache. 

In dem Nebenraum des Hühnerstalls, in dem das Feuer in der vergangenen Woche ausgebrochen sein soll, habe es keine elektrischen Leitungen oder dergleichen geben. Allein ein Kompressor stand in dem Raum, der war laut Hofbesitzer Franz Köppeler aber nicht angeschlossen.

Auch gebe es keinerlei Anzeichen für eine fahrlässige oder absichtliche Brandstiftung, so Howanietz. Das werde die Polizei nun so an die Staatsanwaltschaft weitergeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt