Freibad Selm soll wieder für Besucher öffnen - trotz Corona-Krise

Coronavirus

Ungeachtet der Corona-Krise soll das Freibad Selm auch in diesem Jahr wieder für die Besucher öffnen. Die Vorbereitungen für eine Eröffnung laufen jedenfalls.

Selm

, 14.04.2020, 20:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Freibad Selm soll nach dem Willen der Betreiber - unter Corona-Auflagen - öffnen.

Das Freibad Selm soll nach dem Willen der Betreiber - unter Corona-Auflagen - öffnen. © Redaktion (A)

Trotz der Corona-Krise und der damit verbundenen Auswirkungen auf das öffentliche Leben soll das Freibad Selm „früher oder später“ im Verlauf des Jahres für Besucher öffnen. Das erklärte Markus Jungeilges, Geschäftsführer des Bürgerbads, am Dienstag (14. April) im Gespräch mit unserer Redaktion.

„Wir gehen davon aus, dass wir irgendwann öffnen werden“, sagte Jungeilges weiter. Normalerweise sei das Bürgerbad von Mitte Mai bis Mitte September - je nach Wetterlage geöffnet. Wann der Badebetrieb in diesem Jahr starten wird, dazu machte der Geschäftsführer keine Angaben. „Wir bereiten uns jedenfalls auf eine Öffnung vor, die entsprechenden Vorbereitungen laufen.“

Höhere Sicherheits- und Hygienauflagen

Dass ein möglicher Badebetrieb, wenn er denn von der Politik erlaubt wird, mit hohen Sicherheits- und Hygieneauflagen verbunden sein wird, steht nach Einschätzung von Markus Jungeilges außer Frage:

„Damit werden wir uns dann zu gegebener Zeit auseinandersetzen. Zurzeit ist das noch kein Thema.“

  • Das Selmer Freibad wurde 1930 eröffnet. Nach einer umfassenden Renovierung präsentiert sich das Freibad seit 1994 mit drei Edelstahlbecken und einer großen Rutsche.
  • Viel Vergnügen bieten laut Betreiber ca. 900 qm Wasserfläche mit Riesenrutsche, Breitrutsche, Wasserpilz und Sprudlern. Darüber hinaus steht den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein Beach-Volleyballfeld zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt