Gefahr durch Baum abgewendet: B 236 zwischen Selm und Ofen war lange gesperrt

Baum gefällt

Das hätte auch schief gehen können. Ein Baum drohte auf die Fahrbahn zu kippen. Deshalb wurde die Olfener Straße gesperrt. Profis nahmen sich dann des Problems an.

Selm

, 12.02.2020, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gefahr durch Baum abgewendet: B 236 zwischen Selm und Ofen war lange gesperrt

Dieser Baum ragte auf die Straße. © Holger Niehaus

Feuerwehr und Polizei mussten die B236 in Höhe des Campingplatzes am Ternscher See am Mittwochnachmittag, 12. Februar, ab circa 13.20 Uhr für einige Stunden sperren. Ein Baum drohte, auf die Straße zu stürzen.

Wer zwischen Selm und Olfen unterwegs war, musste also Wartezeit einplanen oder einen riesigen Umweg fahren. Ein Autofahrer hatte gemeldet, dass ein Baum am Straßenrand schief stand.

Gut so, wie der Autofahrer reagiert hat. Denn eine Gefahr war definitiv gegeben.

Baum hing in Telefonleitung

Der Baum hing nämlich auch noch in einer Telefonleitung, wie die Feuerwehr Selm auf Anfrage der Redaktion mitteilte. Ein Fachunternehmen habe den Baum dann mit Spezialgerät, einem sogenannten Baumgreifer, beseitigt. Vorher sei aber die Telefonleitung abgehängt worden.

Feuerwehr sicherte Einsatzstelle

Die Feuerwehr war hinzugerufen worden, um die Einsatzstelle zu sichern und dabei zu helfen, die Telefonleitung abzunehmen.

Auf den ersten Blick sah die Szenerie vor dem Einsatz für einen Laien nicht gefährlich aus. Der Redaktion sagte ein Feuerwehrmann aber, dass die Leute nach Sturmtief Sabine sensibler seien, was Bäume und Gefahr betreffe.

Lesen Sie jetzt

Wer aktuell zwischen Selm und Olfen unterwegs ist, hat ein Problem. Die B236 ist in Höhe des Campingplatzes am Ternscher See gesperrt. Das Problem: Ein Baum droht auf die Straße zu fallen. Von Holger Niehaus, Sabine Geschwinder

Lesen Sie jetzt