Gewerbegebiet Bork: Sperrungen wegen Glasfaserausbau

Glasfaser Bork

In Bork werden 4,4 Kilometer Glasfaser verlegt - ab Frühjahr 2019 sollen alle Kabel verlegt sein. Bis es soweit ist, gibt es ein paar verkehrliche Einschränkungen im Borker Gewerbegebiet.

Bork

, 08.11.2018, 08:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gewerbegebiet Bork: Sperrungen wegen Glasfaserausbau

Der Glasfaserausbau in Bork ist gestartet. An der Kreisstraße gibt es eine Sperrung.Laouari © Karim Laouari

In Bork gibt es bald schnelleres Internet. Insgesamt 4,4 Kilometer an STTB-Leitungen, also Glasfaserleitungen mit Anschlüssen, die bis ins Haus reichen, wird das Unternehmen Innogy dort verlegen. „Insgesamt 1,1 Kilometer sind schon fertig“, sagt Katrin Frendo vom Strom- und Gas-Verteilnetzbetreiber Westnetz.

Interessenten können sich noch melden

Wenn alles nach Plan laufe, sollen die Arbeiten dann bis zum 31. März 2019 abgeschlossen sein. Laut derzeitigem Stand werden dann 16 Kunden ans Netz angeschlossen. Laut Frendo könnten sich aber weitere Interessenten bei Innogy Telnet melden.

Wegen der Arbeiten ist seit Montag und noch bis zum 23. November die Otto-Hahn-Straße im Borker Gewerbegebiet ab der Hausnummer 5 und der Einmündung in die Straße Schorfheide gesperrt.

Fahrbahn gesperrt

Die Sperrung dauert bis zum 23. November. Seit Dienstag ist zudem die rechte Fahrspur der Kreisstraße an der Einmündung zur Gutenberg Straße gesperrt.

Auch hier wird aktuell in Sachen Glasfaserausbau gearbeitet. Wie lange die Sperrung anhält, ist laut Auskunft von Stadtsprecher Malte Woesmann aktuell noch unklar.

Lesen Sie jetzt