Gymnasiasten stellen Abschlussarbeiten aus

Kunst-Leistungskurs

SELM Neun mal "Ich", und das 21 Mal: In der Ausstellung ihrer Abschluss-Arbeiten mit dem Thema „Me, Myself & I – 9 x Ich“ haben die Schüler des Kunst-Leistungskurses sich selbst ins Visier genommen. Bis zum 13. April sind die Werke der Selmer Gymnasiasten in der Burg Botzlar zu sehen.

von Von Annika Ruhfaut

, 23.03.2010, 13:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tanja Frerich, "Spiel der Wirklichkeit".

Tanja Frerich, "Spiel der Wirklichkeit".

Michael Reckers, Vorsitzender des Fokus, freut sich auf frischen Wind in der Burg und wohl auch bei den Ratssitzungen. Ulrich Walter, Schulleiter des Gymnasiums, lobte die „herausragenden Arbeiten“. Herausragend findet auch Kursleiterin Birgit Schlösser die Arbeiten ihrer Schüler.   „Es handelt sich fast schon um die egozentrische Betrachtung des eigenen Ichs“, erklärt Schlösser bei der Eröffnung. Um die Besucher an der eigenen Sicht auf sich selbst teilhaben zu lassen, hat jeder Schüler zu seinem Bild eine kleine Erklärung verfasst, die den Betrachter einlädt, in die Welt des Künstlers einzutauchen. 

Lesen Sie jetzt