Corona-Pandemie

In Selm ist am Mittwoch (2.2.) die Zahl der aktiven Corona-Fälle gesunken

Die Zahl der aktiven Fälle ist am Mittwoch (2.2.) gesunken, denn es gab in Selm wieder mehr Genesene als Neu-Infektionen. Auch die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Unna ist deutlich gesunken.
Die Zahl der aktiven Fälle in Selm ist gesunken - weil es am Mittwoch mehr Genesene als Neu-Infektionen gab. © picture alliance/dpa/SOPA Images via ZUMA Press Wire

Gute Nachrichten aus Selm: Am Mittwoch (2.2.) meldete das Kreis-Gesundheitsamt zwar 21 weitere Infektionen mit dem Corona-Virus in Selm, aber da auch die Zahl der Genesenen gestiegen ist, gibt es weniger aktive Fälle in Selm.

Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 2510 Menschen, die in Selm leben, mit dem Corona-Virus infiziert. Die Zahl der Genesenen ist im Vergleich zu Dienstag (1.2.) um 48 auf 2095 seit Beginn der Pandemie in Selm gestiegen.

Damit gibt es am Mittwoch weniger aktive Fälle in Selm, es sind 27 weniger als am Dienstag. Damit fällt die Zahl der aktiven Fälle derzeit wieder auf unter 400. 374 Menschen aus Selm sind zurzeit aktiv infiziert.

Leider ist dem Kreis-Gesundheitsamt am Mittwoch ein weiterer Todesfall gemeldet worden. Gestorben ist eine 82-jährige Frau aus Kamen am 2. Februar mit dem Status „geimpft“. In Selm sind seit Beginn der Pandemie 41 Menschen an oder mit dem Corona-Virus gestorben. Bei den Patienten, die wegen Corona in den Krankenhäusern des Kreises behandelt werden, ist die Zahl um einen auf 100 gesunken.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Unna, die vom Robert Koch-Institut veröffentlicht wird, ist im Vergleich zu Dienstag (1.2.) weiter gesunken und lag am Mittwoch bei 1042,1. Am Vortag hatte die Inzidenz kreisweit noch 1193,3 betragen.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.