Inzidenzwert im Kreis Unna erfreulich - im Kreis Coesfeld hingegen nicht

Inzidenzwerte

Die Inzidenzwerte in der Region sind nach wie vor auf dem absteigenden Ast, entwickeln sich also positiv. Besonders markant ist das auch im Kreis Unna. Im Nachbarkreis Coesfeld dagegen nicht.

Selm

, 18.06.2021, 08:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kreis Unna ist der Inzidenzwert unter die 10er-Marke gerutscht.

Im Kreis Unna ist der Inzidenzwert unter die 10er-Marke gerutscht. © Arndt Brede

Die Inzidenzwert-Lage am Freitag, 18. Juni, Stand 0 Uhr, ist für Nordrhein-Westfalen recht erfreulich. Das Landeszentrum Gesundheit NRW führt Statistik über die Inzidenzwerte, die Zahl der labortechnisch bestätigten Infektionen der letzten sieben Tage, berechnet auf 100.000 Einwohner. Für Freitag, 18. Juni, wirft die Statistik für das Land NRW einen Inzidenzwert von 11,2 aus. Am Vortag hatte er bei 12,7 gelegen.

Dem Trend sinkender Inzidenzwerte folgt auch der Kreis Unna. So liegt der Inzidenzwert aktuell bei 8,4 und unterschreitet damit die 10er-Marke. Am Mittwoch hatte der Wert für den Kreis Unna bei 10,4 gelegen.

Der Kreis Coesfeld in direkter Nachbarschaft zum Kreis Unna spürt bei den Inzidenzwerten derzeit offenbar immer noch die Auswirkungen der aktuellen Infektionsfälle an der Hauptschule in Dülmen. Am Freitag, 18. Juni, liegt der Inzidenzwert im Kreis Coesfeld bei 13,1. Der Wert hatte am Donnerstag bei 12,7 gelegen.

Der Blick in die umliegenden Kreise und kreisfreien Kommunen (Zahlen in Klammern sind Vortagswerte):

  • Kreis Borken 7,3 (6,5)
  • Stadt Dortmund 17,0 (17,2)
  • Stadt Münster 2,9 (5,4)
  • Kreis Recklinghausen 10,3 (13,4)
  • Kreis Steinfurt 6,5 (7,1)
  • Kreis Warendorf 5,4 (6,8)
Lesen Sie jetzt