Heinrich Schulze Altcappenberg: Ob man auf dem Gelände des Hofes an der Lünener Straße Handyempfang hat, hängt auch von der Jahreszeit ab.
Heinrich Schulze Altcappenberg: Ob man auf dem Gelände des Hofes an der Lünener Straße Handyempfang hat, hängt auch von der Jahreszeit ab. © Fröhling
Biohof Schulze Altcappenberg

Kaum Handynetz, langsames Internet im Grenzgebiet zwischen Selm und Lünen

Ein Bild oder größere Dokumente zu verschicken, kann ein paar Stunden dauern. Ob auf dem Hofgelände der Handyempfang für ein Gespräch reicht, ist Glückssache. Besserung ist nicht in Sicht.

Dass sich für Heinrich Schulze Altcappenberg einiges ändern würde, als er vor einigen Jahren aus Berlin zurück in die Heimat nach Selm gezogen ist, war ihm wahrscheinlich klar. Aber im Telekommunikationsbereich ist aus diesem Rückzug eine wahre Reise in die Vergangenheit geworden.

Das Problem ist bestens dokumentiert

Vielleicht hilft eine Außenantenne am Haus?

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger und auch immer noch dort lebender Dortmunder. Der der Stadt Lünen aus der „Außensicht“ viel abgewinnen kann – und doch immer wieder erstaunt ist, wie manches hier so läuft. Lieblingsthemen: Politik, Wirtschaft, Soziales.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.